Hilfsnavigation
Seiteninhalt
12.06.2019

Stellenausschreibung 15/2019 - Bibliothekar/in / Sachgebietsleiter/in Verbuchung für die Stadtbibliothek

Die Hansestadt Wismar sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Bibliothekar/in / Sachgebietsleiter/in Verbuchung
für die Stadtbibliothek (Amt für Bildung, Jugend, Sport und Förderangelegenheiten).

Die Einstellung erfolgt unbefristet. Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden (Vollzeit) bei einer Vergütung nach der Entgeltgruppe E 9b TVöD-VKA (Bereich Verwaltung).

Die Hansestadt Wismar mit ihren rund 44.000 Einwohnern ist nicht nur UNESCO-Weltkulturerbe direkt an der Ostsee, sie ist auch ein attraktiver Wohn-, Wirtschafts- und Hochschulstandort. In einem der fundamentalsten Zeugnisse schwedischer Militärarchitektur, dem Zeughaus, verbirgt sich ein modernes Medienzentrum - unsere Stadtbibliothek. Vielleicht Ihr nächster Arbeitsplatz?
Die Stadtverwaltung, mit Ihren rund 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern präsentiert sich in der Hansestadt Wismar als attraktiver Arbeitgeber. Werden Sie ein Teil davon!

Die Hansestadt Wismar ist ein lukrativer Arbeitgeber. Unsere Mitarbeiter/innen schätzen insbe­sondere:

  • eigenverantwortliches Arbeiten,
  • zielorientierte, kollegiale Zusammenarbeit,
  • 30 Tage Urlaub pro Jahr,
  • Weihnachtsgeld (Jahressonderzahlung) und jährliche Leistungsprämie
  • Gesundheitsmanagement.

Wir setzen auf Mitarbeiter/innen, die eine gute Ausbildung, Engagement und viel Teamgeist mit-bringen.

Aufgabenschwerpunkte der zu besetzenden Stelle:

  • Leitungstätigkeiten im Bereich Verbuchung, u.a.:
    - Organisation des Dienstablaufs und des wirtschaftlichen Mitarbeitereinsatzes
    - Festlegung der Arbeitsaufgaben, Setzen von Prioritäten
    - Führung von Personalgesprächen
  • Bestandsaufbau und –abbau
    (wie Marktsichtung, Bestandsanalyse / -evaluierung, etc.)
  • Auskunft, Beratung und Informationsdienste
  • Bibliographische Erfassung / Erschließung und Klassifizierung an den ausgebauten Fachbeständen

Qualifikationsanforderung:
Voraussetzung für die Besetzung der Stelle ist ein abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Bibliotheksmanagement, Bibliotheks-, Informationswissenschaft (Bachelor of Arts, Bachelor of Science), Diplom-Bibliothekar/in oder ein gleichwertig anerkannter Bildungsstand.

Befähigungsprofil:
Zur Wahrnehmung dieser umfangreichen Aufgaben suchen wir eine qualifizierte Persönlichkeit mit einem hohen Maß an Selbständigkeit, Motivation und Eigeninitiative. Teamfähigkeit ist unverzichtbar, ebenso wie ein freundliches und souveränes Auftreten, auch in konfliktträchtigen Gesprächen. Erfahrungen im Führen von Mitarbeiten sowie eine sehr gute Ausdrucksweise im Hinblick auf schwierig zu erläuternde und umfangreiche Sachverhalte sind von Vorteil.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie Ihre Bewerbung bitte unter Angabe der Kennziffer 15/2019 mit den üblichen aussagefähigen Unterlagen (Lebenslauf mit Darstellung des beruflichen Werdegangs, Zeugnisse, Qualifikationsnachweise etc.) bis zum

17.07.2019

an folgende E-Mail-Adresse:
bewerbung@wismar.de

alternativ an folgende Anschrift:
Hansestadt Wismar - Der Bürgermeister
Amt für Zentrale Dienste/
Abt. Personalverwaltung
Kennziffer 15/2019
PF 1245, 23952 Wismar

Bewerbungen per E-Mail sind ausdrücklich erwünscht (nach Möglichkeit in einer PDF-Datei). Bei schriftlicher Bewerbung reichen Sie Ihre Unterlagen bitte ohne Mappe, Folien oder Ähnliches ein. Eine Rücksendung der Unterlagen erfolgt grundsätzlich nicht. Sofern Ihnen eine schriftliche Absage zugeht, werden Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum Ablauf der 2-Monatsfrist gemäß § 15 Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz aufbewahrt und anschließend vernichtet. Auf Wunsch können die Bewerbungsunterlagen zugesandt werden, wenn ein ausreichend frankierter Briefumschlag beigefügt wurde. Eingangsbestätigungen werden nur in digitaler Form versendet, wenn Sie eine E-Mail-Adresse angegeben haben.

Die Hansestadt Wismar setzt sich aktiv für Chancengleichheit und Teilhabe ein. Wir sehen Vielfalt als Bereicherung an und freuen uns ausdrücklich auf Bewerbungen von Menschen mit Migrationsgeschichte.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Entstehende Bewerbungs- und Fahrkosten sowie ggf. anfallende Umzugskosten können von der Hansestadt Wismar nicht übernommen werden. Datenschutzhinweise zur Personalsachbearbeitung in Stellenbesetzungsverfahren finden Sie hier:
https://www.wismar.de/Datenschutz

Quelle: Amt für Zentrale Dienste, Personalangelegenheiten