Hilfsnavigation
Seiteninhalt
21.09.2021

Erschließungsstraße Gewerbegebiet West 2. BA, Neubau Werftstraße

Im August 2020 begannen die Bauarbeiten. Die Maßnahme wird in zwei Teilbauabschnitten durchgeführt. Der begonnene erste Teilbauabschnitt stellt die Verbindung von der Lübschen Straße bis auf Höhe des Hagebaumarktes dar. Hierin beinhaltet ist der Kreuzungsausbau Lübsche Straße, die Herstellung einer Mischverkehrsfläche zur Anbindung der Kleingärten und der Fuß- und Radverkehrsanbindung von der Lübschen Straße zum „Schwarzen Weg“, die Fuß- und Radwegbrücke entlang des Ostseeküstenfernradweges sowie der Straßenbau mit der Anbindung an das Werftgrundstück zum sogenannten Stahllager.

Begonnen wurde mit dem Einbau von Ver- und Entsorgungsleitungen. Im Anschluss daran wurden ab November 2020 die Arbeiten an der Mischverkehrsfläche angefangen. Diese verbindet die Kreuzung Lübsche Straße mit dem Radweg Schwarzer Weg. Mit der Herstellung des Radweges wurde im Juni 2021 begonnen. Auch im Juni 2021 war der Beginn der ersten Arbeiten an der Brücke, welche den Radweg über die Werfstraße führen wird. Die Mischverkehrsfläche, der Radweg und die Brücke werden voraussichtliche im 3. Quartal 2022 freigegeben.

Der Umbau der Kreuzung Lübsche Straße / An der Lübschen Burg wurde im Zeitraum Juni bis September 2021 durchgeführt. Dieser wurde für die Bedürfnisse von Radfahrern, mobilitätseingeschränkten Menschen, Blinden- und Sehbehinderte umgebaut. Des Weiteren wurden eine separate Rechtsabbiegespur, die Lichtsignalanlage und die schadhafte Asphaltdecke im Kreuzungsbereich erneuert. Die zukünftige Werftstraße zwischen der Lübschen Straße und Hinter dem Lembkenhof wurde in Asphaltbauweise hergestellt.

Ab der 38. Kalenderwoche 2021 werden Arbeiten zur Verbindung der zukünftigen Werftstraße zu der Straße Hinter dem Lembkenhof beginnen. Hier werden die Fahrbahn in Asphaltbauweise und der Gehweg in Pflasterbauweise hergestellt. Im Vorfeld müssen Ver- und Entsorgungsleitungen eingebaut werden. Die Fertigstellung für diesen Abschnitt ist für Frühjahr 2022 vorgesehen.

Die Baumaßnahme des ersten Teilbauabschnittes wird voraussichtlich Ende 2022 fertiggestellt werden. Anschließend wird der zweite Teilbauabschnitt auf Höhe Hagebaumarkt bis zum Anschluss an die bestehende Werftstraße realisiert.

Aus jetziger Sicht belaufen sich die Gesamtkosten der Maßnahme auf 13,4 Millionen Euro. Die Maßnahme wird durch Fördermittel aus der Förderkulisse „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ in Höhe von 90 % gefördert.


Quelle: Bauamt

Kontakt

Bauamt
Kopenhagener Straße 1
23966 Wismar
Karte anzeigen
Telefon: 03841 251-6001
Fax: 03841 251-6002
E-Mail oder Kontaktformular

Öffnungszeiten


Montag
08.30 - 12.00 Uhr
Dienstag
08.30 bis 12.00 Uhr
14.00 bis 15.30 Uhr
Mittwoch
keine Terminvergabe möglich
Donnerstag
08.30 bis 12.00 Uhr
14.00 bis 17.30 Uhr
Freitag
08.30 - 12.00 Uhr

Terminvergabe
Telefon:
03841 251-6001
bauamt@wismar.de

Aufzug vorhanden: Ja
Rollstuhlgerecht: Ja

Abt. Straßen- und Grünflächenverwaltung
Kopenhagener Straße 1
23966 Wismar
Karte anzeigen
Telefon: 03841 251-6040

Öffnungszeiten


Montag
08.30 - 12.00 Uhr
Dienstag
08.30 bis 12.00 Uhr
14.00 bis 15.30 Uhr
Mittwoch
keine Terminvergabe möglich
Donnerstag
08.30 bis 12.00 Uhr
14.00 bis 17.30 Uhr
Freitag
08.30 - 12.00 Uhr

Terminvergabe
Telefon:
03841 251-6001
bauamt@wismar.de

Aufzug vorhanden: Ja
Rollstuhlgerecht: Ja

Frau Kathrin Konow
Kopenhagener Straße 1
23966 Wismar
Karte anzeigen
Telefon: 03841 251-6040
E-Mail
Herr Torsten Lewerenz
Kopenhagener Straße 1
23966 Wismar
Karte anzeigen
Telefon: 03841 251-6045
E-Mail
Herr Patrick Tiede
Kopenhagener Straße 1
23966 Wismar
Karte anzeigen
Telefon: 03841 251-6046
E-Mail