Hilfsnavigation
Quickmenu
Volltextsuche
Seiteninhalt

Stadtgeschichte für wissbegierige Kinder

Wismar und sein Bürgerhaus

Das,  in den Jahren 1569 - 1571 erbaute, Schabbellhaus gehört zu einen der ältesten Renaissance-Gebäuden im Ostseeraum. Das Haus hat einen weinroten Giebel mit prachtvollen Verzierungen. Sein Erbauer Heinrich Schabbell war ein gewiefter Kaufmann, Ratsherr und Bierbrauer, später sogar Bürgermeister.

Heute lädt hier das Stadtmuseum zu spannenden Zeitreisen in die Vergangenheit ein.

 

 

 

 

 

 

Die Giebel der Häuser zeigten stets zur Straße. Die Häuser hatten eine hohe Diele im Erdgeschoss und ein hohes Satteldach mit den Speicherböden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine Treppe führte in die oberen Speichergeschosse. Dort oben befanden sich Bodenräume mit Luken.

Hier lagerte man den Vorrat an Korn, Hopfen und anderer Waren.

Durch eine Winde und Luken im Inneren konnten die Waren nach oben oder unten geschafft werden.

 

 

 

Das mittelalterliche Bürgerhaus diente den Kaufleuten vor allem als Handels- und Lagergebäude.