Bildimpressionen
Head Bild Bürger

Unternavigationspunkte

Sie sind hier: Startseite

Inhalt

Stadtgeschichte für wissbegierige Kinder

Wismar und die Schweden

Leiste_Schweden

Willi Schweden

Von 1618 bis 1648 war der Dreißigjährige Krieg.

Er hatte große Auswirkungen für Wismar, denn Wismar wurde schwedisch.
In der Schwedenzeit entwickelten sich nicht nur wirtschaftliche, sondern vor allem auch kulturelle Beziehungen zwischen dem nordeuropäischen Mutterland und Wismar.

 

 

Im Jahre 1648 endete der dreißigjährige Krieg mit dem Westfälischen Frieden.

Fürstenhof
© Volster & Presse HWI 

Das war der Friedensvertrag, der bestätigte,
dass die Stadt und Herrschaft Wismars ab sofort zum Königreich Schweden gehörten
.  Das oberste Gericht für alle schwedischen Besitzungen in Deutschland war das schwedische Tribunal. Es befand sich im Fürstenhof, der ursprünglich als Schloss der mecklenburgischen Herzöge gebaut worden war. Wirtschaftlich ging es Wismar im 19. Jahrhundert gar nicht mehr gut. Es gab kaum noch Handel und Schifffahrt.

 

Kasten Schwedenzeit