Bildimpressionen
Head Bild Bürger

Unternavigationspunkte

Sie sind hier: Startseite

Inhalt



Es hat lange nicht danach ausgesehen, aber inzwischen ist der Winter nun doch bei uns angekommen. Während der erste Schneefall des Jahres für die Kinder Spaß bringt, stellt er für Grundstückseigentümer oft ein Ärgernis dar, da er einige Pflichten mit sich bringt. 

Denn bei Eis und Schnee sind die Grundstückseigentümer verpflichtet,  auf den Geh- und Radwegen Winterdienst vor ihrem Grundstück zu leisten. Das ergibt sich aus der Straßenreinigungssatzung der Stadt. So ist Schnee und  Glätte in der Zeit von 8.00 bis 20.00 Uhr unverzüglich nach ihrem Entstehen zu beseitigen. Nach 20.00 Uhr sind Schnee und Glätte bis 8.00 Uhr am folgenden Tag zu entfernen.

Sollte der Anlieger diese Pflicht nicht selber wahrnehmen können, z. B. wegen Urlaub, Krankheit etc., dann muss er für eine Vertretung sorgen.

Grundsätzlich sollte Schnee und Eis zunächst mechanisch geräumt werden. Zum Streuen sollten nur abstumpfende Mittel, wie Sand oder Splitt eingesetzt werden.







11.01.2016 
Quelle: Entsorgungs- und Verkehrsbetrieb