Bildimpressionen
Head Bild Bürger

Unternavigationspunkte

Sie sind hier: Startseite

Inhalt



Die Hansestadt Wismar hat im Juli 2015 mit der Umgestaltung des Bahnhofsvorplatzes begonnen. Damit wird ein wesentlicher Beitrag zur Erhöhung der Attraktivität der Hansestadt geleistet.

Der Bahnhofsvorplatz mit der Bahnhofstraße ist Bestandteil des Nordringes der historischen Altstadt.

Es werden Bauarbeiten in der Mühlengrube, der Bahnhofstraße und dem ehemaligen Gelände der Deutschen Bahn AG durchgeführt.

Zur Fortsetzung der Bauleistungen wird die Bahnhofstraße für den Straßenverkehr ab Dienstag, dem 29.09.2015 voll gesperrt. Die Aufrechterhaltung des Straßenverkehrs in beiden Fahrtrichtungen erfolgt über eine mit Asphalt befestigte Baustraße auf dem ehemaligen Gelände der Deutschen Bahn AG. Die Trasse verläuft parallel zur Bahnhofstraße zwischen den beiden Bahnhofsgebäuden.

Die bestehenden Bushaltestellen am Bahnhof entfallen während der Vollsperrung der Bahnhofstraße. Die Erreichbarkeit des Bahnhofes ist über die Bushaltestellen am Lindengarten und dem Zentralen Busbahnhof (ZOB) gewährleistet.

Der Standort für die Taxi-Stellflächen wird verlegt und befindet sich während der Bauzeit auf dem ZOB-Gelände.

Die Belange des Blinden- und Sehschwachenverbandes wurden in der Planung und Bauausführung berücksichtigt. Die Erreichbarkeit des Bahnhofes für Blinde und Sehschwache ist über die Bushaltestellen am Lindengarten gegeben. Hierfür wurden provisorische und dauerhafte Blindenleitsysteme eingerichtet, um eine sichere Führung zu erzielen.

Der Bahnreiseverkehr kann während der Bauzeit über das Bahnhofsgebäude an der Bahnhofstraße und durch die rückseitige Erreichbarkeit der Bahnsteige über die
Poeler Straße gewährleistet werden.

Der Fußgängerverkehr wird über die vorhandenen Gehwege am Baustellenbereich entlang geführt. Somit werden unerwünschte Querungen im Baustellenbereich und großräumige Umleitungen vermieden. Die Bushaltestellen am Lindengarten und ZOB, die verlagerten Taxi-Stellflächen auf dem Gelände des ZOB sowie die Bahn

Bahnsteige sind ebenfalls auf diesen Wegen zügig und verkehrssicher erreichbar.

Bei fehlender Zufahrtsmöglichkeit wird die bauausführende Firma den Gewerbetreibenden und Anwohnern bei Anlieferung von Waren behilflich sein.

Die Hansestadt Wismar bittet um Verständnis.





23.09.2015 
Quelle: Bauamt, Abt. Planung