Bildimpressionen
Head Bild Bürger

Unternavigationspunkte

Sie sind hier: Startseite

Inhalt



Baudenkmäler, Stadtensembles und außergewöhnliche Naturlandschaften werden durch das Welterbekomitee der UNESCO als Welterbe ausgezeichnet und somit unter besonderen, internationalen Schutz gestellt. 39 Stätten in Deutschland sind auf der UNESCO-Welterbeliste vertreten und haben sich zur Bündelung ihrer Kräfte im Verein „UNESCO-Welterbestätten Deutschland“ organisiert. Dieser Zusammenschluss möchte die deutschen Welterbestätten bekannter machen und einen behutsamen und hochqualifizierten Tourismus im denkmalverträglichen Ausmaß fördern.

2015 steht die Jahrestagung der deutschen Welterbestätten im Zeichen des 1200-jährigen Stadt- und Domjubiläums in Hildesheim. Dom und Michaeliskirche wurden 1985 zum UNESCO-Welterbe ernannt. „UNESCO-Welterbestätten – interessant für Kinder und Jugendliche“ lautet das Motto der diesjährigen Tagung der deutschen Welterbestätten, die vom 06. bis 08. Mai 2015 in Hildesheim stattfand.

Im Verlauf der vorgeschalteten Mitgliederversammlung am 06. Mai 2015 wurde Herr Norbert Huschner, Leiter des Amtes für Welterbe, Tourismus und Kultur sowie Welterbe-Beauftragter der Hansestadt Wismar, als stellvertretender Vorsitzender in den Vorstand des Vereins „UNESCO-Welterbestätten Deutschland“ gewählt.





07.05.2015 
Quelle: Amt für Welterbe, Tourismus und Kultur