Bildimpressionen
Head Bild Bürger

Unternavigationspunkte

Sie sind hier: Startseite

Inhalt



Gemäß § 7 Absatz 1 des Straßen- und Wegegesetzes ( StrWG- MV ) des Landes Mecklenburg-Vorpommern, in der Fassung vom 13. Januar 1993 (GS Mecklenburg-Vorpommern GL., Nr. 90-1) werden nachstehende Verkehrsflächen nach § 3 ( StrWG- MV ) für den öffentlichen Verkehr gewidmet:

 

1. Die Widmung erstreckt sich auf den verkehrsberuhigten Bereich

im „Wohngebiet Dammhusen- Süd“ , 1. Änderung B-Plan Nr. 27/92.
Gemarkung Wismar, Flur 1 mit folgenden Flurstücken.

„Chrysanthemenweg“ und „Clematisweg“
Flurstücke 2788/140 und 2788/173

Die erstmalige Einstufung der o.g. Verkehrsflächen erfolgt gemäß § 3 Nr. 3a StrWG für Mecklenburg- Vorpommern als Gemeindestraße – Ortsstraße - verkehrsberuhigter Bereich

2. Die Widmung erstreckt sich auf den öffentlichen Fußweg

im „Wohngebiet Dammhusen- Süd“ , 1. Änderung B-Plan Nr. 27/92.
Gemarkung Wismar, Flur 1 mit folgenden Flurstücken.

Öffentlicher Fußweg
Flurstücke 2788 /171, 2788/ 147 und 2788/144

Die erstmalige Einstufung der o.g. Verkehrsfläche erfolgt gemäß § 3 Nr. 4 StrWG für Mecklenburg- Vorpommern als sonstige öffentliche Straße. Der Gemeingebrauch wird auf die Benutzung durch Fußgänger beschränkt.

3. Die Widmung erstreckt sich auf die Straße „ An der Westtangente

im „ Gewerbegebiet Dammhusen“ 1. Änderung B-Plan Nr. 6/ 90
Gemarkung Wismar, Flur 1 mit folgenden Flurstücken.

„ An der Westtangente “
Flurstück 2794 / 13 und 2794/17

Die erstmalige Einstufung der o.g. Verkehrsflächen erfolgt gemäß § 3 Nr. 3a StrWG für Mecklenburg- Vorpommern als Gemeindestraße – Ortsstraße.

Gegen diese Verfügung kann innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe Widerspruch erhoben werden. Der Widerspruch ist bei der Hansestadt Wismar, Der Bürgermeister , 23966 Wismar schriftlich oder zur Niederschrift einzulegen.

 

Wismar, den 12.03.2015

 

Thomas Beyer
Bürgermeister der Hansestadt Wismar





25.04.2015 
Quelle: Stadtanzeiger 04/2015