Bildimpressionen
Head Bild Bürger

Unternavigationspunkte

Sie sind hier: Startseite

Inhalt



Was tut man Freitags nach Feierabend? Richtig, man geht einkaufen. Petra Steffan und Sabine Schmidtke nahmen den Pressesprecher Marco Trunk ins Schlepptau und los ging es in den Edeka N.-Korzak in die Altwismarstraße nur wenige Minuten vom Rathaus entfernt. Diesmal ging es aber nicht darum den heimischen Kühlschrank zu füllen, sondern, um für den guten Zweck einzukaufen.

Die Einkaufstour fand im Rahmen der Nudelchallenge statt zu der die Verwaltung der Hansestadt Wismar nominiert wurde. In diesem Rahmen werden haltbare Lebensmittel, aber auch Hygieneartikel für die Wismarer Tafel gesammelt.

Nach kurzer Zeit war der Wagen kräftig gefüllt, insbesondere Hygieneartikel wurden aus den Regalen genommen, aber auch diverse kulinarische Leckereien fanden ihren Platz. Das Presseteam hatte zusammengelegt und so kam ein respektabler Einkauf zu Stande.

Damit aber nicht genug – das Team des Edeka Marktes hatte noch eine Überraschung auf Lager. Sie hatten Wind von der Einkaufstour bekommen und bereits einen weiteren Einkaufswagen vorbereitet. Die Spende war überaus großzügig, neben 20 Packungen Spaghetti, und 20 weiteren Packungen Spaghetti mit Soße, wurden auch 30 Kilo Mehl gespendet.

„Ein herzlicher Dank geht an das Edeka-Team für ihre großzügige Spende. Das hat uns wirklich sehr gefreut, denn es ist ja für den guten Zweck. Einen großen Dank möchte ich auch meinen Mitarbeiterinnen aussprechen, zum einen für den Betrag, den sie beigesteuert haben, zum anderen für die tatkräftige Hilfe unseren Großeinkauf auch wieder zu unserer Sammelstelle ins Rathaus zu bringen!“ So Pressesprecher Marco Trunk.

Highslide JS
Pressestelle auf Einkaufstour für die Nudelchallenge

 

Foto: Pressestelle der Hansestadt Wismar
von links nach rechts: Frau Frieseke, Frau Scholz, Marco Trunk, Sabine Schmidtke, Petra Steffan





Quelle: Öffentlichkeitsarbeit / Pressestelle