Bildimpressionen
Head Bild Bürger

Unternavigationspunkte

Sie sind hier: Startseite

Inhalt


Silo I - Löwe Speicher


Eigentümer:

  • Hansestadt Wismar

Lage und Objekt:

Das Gebäude wurde 1935 in einem ersten Bauabschnitt errichtet und war damals circa 18 Meter kürzer.  Der Turm diente als Baukörper, in dem über Elevatoren das Silogut bis in die oberste Ebene gefördert wurde. Von dort aus wurde das Silogut gesiebt, getrennt und entstaubt. Diese technischen Prozesse erfolgten bis in die vierte Ebene. Von dort wurde das Silogut über waagerechte Förderbänder zu den Schächten verteilt und eingefüllt. In den Schächten befinden sich vertikale Stahlkanäle, die der Be- und Entlüftung dienen. In dem Treppenhaus sind vertikal angeordnete Fensterreihen vorhanden. Der Aufzug reicht vom Erdgeschoss bis in die vierte Ebene.
Die Verbinderbrücke zum Thormann-Speicher wurde um 1935 ebenfalls gebaut. Zentrale Umschlagstelle war der Raum im
Erdgeschoss an der Rampe. Mit der Erweiterung 1938 kamen 24 Siloschächte hinzu.
Das Silo verfügte somit über 54 große Silokammern und 17 kleinere Silokammern. Die großen Silokammern nehmen je nach Getreideart bis zu 250 Tonnen Silogut auf. Insgesamt fasst der Speicher 15.000 Tonnen.

Gebäudeart:
 
  • Getreidesilo in Wesentlichen als Stahlbetonskelttbau mit einer Außenschale als Sichtmauerwerk
  • mehrgeschossig; voll unterkellert
  • leerstehend
  • eingetragenes Baudenkmal

Baujahr:

  • 1935 / erweitert 1938

Gebäudemaße:

  • Länge: 50,4 m
  • Breite: 26,2 m
  • Höhe: 31,0 m

Grundstück:

  • Flurstück 3611/212 (122 m²); Flurstück 3611/211 teilweise (607 m²); Flurstück 3609/3 (1.371 m²)
  • Fläche gesamt: 2.100 m² (noch zu vermessende Fläche)

Bodenwert:

172.000,00 ¤
Das Grundstück wird in Erbbaurecht vergeben. Die Laufzeit beträgt 99 Jahre. Es ist ein jährlicher Erbbauzins von 6% des Bodenwertes zu entrichten.


Kaufpreis Gebäude:

273.000,00 ¤


Grundlagen der Sanierung und Nutzung sind:

  • UNESCO-Welterbegebiet-, Sanierungssatzung, Denkmalbereichsverordnung
  • planungsrechtlicher Gegebenheiten: Bebauungsplan 12/91/2 „Misch-, Gewerbe und Sondergebiet Alter Hafen“
  • Sondergebiet (SO 2)

 



Weitere Auskünfte erteilt:



Frau Cornelia Menzel
Flächen- und Immobilienmanagement
Kopenhagener Straße 3
23966 Wismar Adresse über Google Maps anzeigen


oder der Sanierungsträger der Hansestadt DSK


Herr Torsten Sonntag
DSK Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungs-gesellschaft mbH & Co.KG
Regionalbüro Wismar
Hinter dem Chor 9
23966 Wismar Adresse über Google Maps anzeigen


Die Daten erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern dienen lediglich der Orientierung. Es besteht kein Anspruch auf Abschluss eines Erbbaurechtsvertrages oder Aufwendungsersatz bei Nichtberücksichtigung. Vor dem Vertragsabschluss ist ein Finanzierungsnachweis über das Gesamtprojekt vorzulegen.

Für den Inhalt und die Richtigkeit der Verkaufsunterlagen und der obigen Angaben wird jegliche Haftung ausgeschlossen.
Weitere Auskünfte erteilt der Sanierungsträger der Hansestadt Wismar, die DSK Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH & Co. KG, Regionalbüro: 23966 Wismar, Hinter dem Chor 9, Herr Sonntag Tel: +49 (0)3841 / 25 28-13, Fax: +49 (0)3841/ 25 28 20, E-Mail: Torsten.Sonntag@dsk-gmbh.de.


05.12.2011 
Quelle: DSK Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH & Co.KG