Bildimpressionen
Head Bild Bürger

Unternavigationspunkte

Sie sind hier: Startseite

Inhalt


Schwangerenberatungsstelle in Wismar nimmt Anträge entgegen


Die Stiftung "Hilfen für Frauen und Familien" Mecklenburg-vorpommern unterstützt schwangere Frauen mit einem geringen Erwerbseinkommen oder in Zeiten der Arbeitslosigkeit finanziell.



Die Unterstützung der Stiftung ist für die notwendigen Anschaffungen bei der Geburt eines Kindes, beispielsweise für Kinderwagen, Kinderbett, Babykleidung, gedacht. Schwangere Frauen, die Arbeitslosengeld II (ALG II) beziehen, erhalten einen ergänzenden Zuschuss zu den einmaligen Leistungen des Jobcenters. Der Antrag kann nur vor der Geburt des Kindes in einer Schwangerenberatungsstelle gestellt werden. In jeder neuen Schwangerschaft ist ein Antrag möglich.

Die Beratungsstelle des Diakoniewerkes im nördlichen Mecklenburg befindet sich in Wismar, Frische Grube 2, Telefon: 03841 211453. Im persönlichen Gespräch können auch sozialrechtliche Fragen zu Mutterschutz, Elternzeit, Elterngeld oder ALG II geklärt werden.

Autor: Petra Steffan