Bildimpressionen
Head Bild Bürger

Unternavigationspunkte

Sie sind hier: Startseite

Inhalt


Rollenbilder und Realität
Kinder mit Castingshows nicht alleine lassen


Wenn am Donnerstag, dem 6. Februar 2014, die neunte Staffel von "Germany Next Topmodel" startet, werden auch wieder viele zahlreiche Heranwachsende vor dem Bildschirm sitzen. Gerade ältere Kinder und Jugendliche sind fasziniert, wenn junge Menschen im Rampenlicht stehen. Eltern allerdings sind oft unsicher, ob Castingshows für ihren Nachwuchs geeignet sind. "SCHAU HIN! Was Dein Kind mit Medien macht.", der Medienratgeber für Familien, empfiehlt Eltern, Castingshows nicht grundsätzlich zu verbieten, sondern sie gemeinsam mit ihren Kindern anzuschauen und darüber zu sprechen.



"SCHAU HIN!. Was dein Kind mit Medien macht." ist eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, des Telekommunikationsunternehmens Vodafone, der beiden öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten ARD und ZDF sowie der Programmzeitschrift TV Spiegelfilm. Der Medienratgeber für Familien unterstützt seit 2003 Eltern und Erziehende dabei, ihre Kinder im Umgang mit Medien zu stärken.
Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Projektbüro "SCHAU HIN!"
Karsten Neumann
Telefon: 030 52 68 52-132
http://www.schau-hin.info


Autor: Petra Steffan, 05.02.2014 
Quelle: SCHAU HIN