Bildimpressionen
Head Bild Bürger

Unternavigationspunkte

Sie sind hier: Startseite

Inhalt



Soweit die Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung für Taxen gelten soll, ist in einer Prüfung nachzuweisen, dass die erforderliche Ortskenntnis in dem Gebiet besteht, in dem Beförderungspflicht besteht (§ 48 Abs. 4 Nr. 7 FeV).

Wird der Taxenfahrer in einem anderen Gebiet tätig als in demjenigen, für das er die erforderliche Ortskenntnisse nachgewiesen hat, muss er diese Kenntnisse für das andere Gebiet nachweisen (§ 48 Abs. 6 FeV).

Für diese Ortskundeprüfung wird nach der Gebührennummer 203 der Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr (GebOSt) eine Gebühr fällig.

Zum Ablegen der Ortskundeprüfung ist im Vorfeld ein Termin zu vereinbaren.


Herr Burkhard Freitag
Sachbearbeiter
Scheuerstraße 2
23966 Wismar Adresse über Google Maps anzeigen

Telefon 03841 251-3235
Fax 03841 251-777-3235
Symbol E-Mail BFreitag@wismar.de
Visitenkarte ins Adressbuch exportieren Visitenkarte exportieren





Hinweise zur Ortskundeprüfung:


Vor Beginn der Prüfung ist die Prüfungsgebühr in Höhe von 35,00 € zu entrichten. 
Wird Ihrerseits der Prüfungstermin ohne ausreichende Entschuldigung versäumt, wird eine Gebühr in Höhe von 20,50 € fällig.

Die Prüfung wird in drei Komplexe gegliedert.

  1. Allgemeiner Komplex:
    Fragen zur Kennzeichnung und Ausstattung der Taxen, zum Tarif und zu den Beförderungsbedingungen.
  2. Komplex A:
    Fragen zu Örtlichkeiten und Wegstreckenbeschreibungen im Landkreis Nordwestmecklenburg.
  3. Komplex B:
    Fragen zu Örtlichkeiten und Wegstreckenbeschreibungen in der Hansestadt Wismar.

Das Ergebnis der Prüfung wird Ihnen anschließend mitgeteilt.
Sollte eine Wiederholungsprüfung notwendig werden, wird eine Gebühr in Höhe von 30,00 € fällig. Zwischen den Prüfungen muss ein Zeitraum von etwa einer Woche liegen.