Bildimpressionen
Head Bild Bürger

Unternavigationspunkte

Sie sind hier: Startseite

Inhalt


Fotografien vom jüdischen Friefhof in St. Nikolai


"Momente der Besinnung" ist der Titel einer Ausstellung, die Mittwoch, dem 14. November, um 17.00 Uhr in der St.-Nikolai-Kirche eröffnet wird. Auf der Empore zeigen Petra Steffan und Gerd Giese Fotografien vom Jüdischen Friedhof Berlin-Weißensee. Pastor Roger Thomas spricht einführende Wote und Roman Samsovici schafft einen musikalischen Rahmne. Nach der Eröffnung sind interessierte eingeladen sich um 18.00 Uhr den Dokumentarfilm  "Im Himmel unter der Erde" von Britta Wauer in der Winterkirche von St. Nikolai anzusehen. Der Eintritt ist frei.

Spenden werden entgegengenommen. 

Petra Steffan und Gerd Giese - Mitglieder im Projekt "Stolpersteine" in Wismar - nahmen im Septmeber an einer Fahrt zum Jüdischen Friedhof Weißensee teil. Mit dabei waren auch Mitglieder der Kirchgemeinden Wismar und der jüdischen Gemeinde sowie Rabbiner William Wolff. Die Idee dazu wurde im vergangenen Jahr geboren, nach im Rahmen der Interkulturellen woche der Film "Im Himmel unter der Erde" gezeigt. wurde.

Der Jüdische Friedhof Berlin -Weißensee wurde 1880 angelegt und ist der größte erhaltene jüdische Friedhof in Europa. Dort befinden sich rund 115.000 Grabstellen und seit den 70er-jahren steht er unter Denkmalschutz.

Die Ausstelluing ist bis zum 15. Dezember auf der Empore in St. Nikolai zu sehen.





Autor: Petra Steffan 
Quelle: links.lang.de