Bildimpressionen
Head Bild Bürger

Unternavigationspunkte

Sie sind hier: Startseite

Inhalt

Tamim Alhameed und Salih Alabdoun zeigen:
Syrien – vor dem Krieg und heute – eine Bild-Präsentation

Tamim Alhameed (geb. 1991 in Dier Ezzour), studierte Englische Literatur und begann für internationale Organisationen zu arbeiten. Salih Alabdoun (geb. 1984 ebenda) studierte Jura und arbeitete in der Verwaltung der Euphrat-Universität in seinem Heimatort. Beide traten 2015 die Flucht aus ihrem zerstörten Heimatland an und sind seit 9 Monaten Einwohner Wismars.

Ihr Anliegen ist es, anhand der Bilder ihres Landes vor und wie es heute während des Kriegs aussieht , den Menschen zu zeigen, warum man seine Heimat verlässt und die Strapazen einer Flucht und eine ungewisse Zukunft in einem fremden Land und einer unbekannten Kultur auf sich nimmt. Die gleichzeitig faszinierenden und erschütternden Bilder zeigen eindringlich, wie die Zivilisation in Syrien bedroht ist und dass es tausendfache Gründe gibt zu fliehen.

Beide zeigen und erläutern die in Musik eingebetteten Bilder. Erste Erfahrungen mit dieser Form konnten sie im Wismarer Filmbüro, in Neuburg, Warin, Benz und Waren sammeln. In Waren lernten sie die Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig kennen, die sich sehr berührt und bewegt zeigte.

Am 19. Oktober um 19.00 Uhr zeigen sie ihre Präsentation und stehen für Gespräche zur Verfügung in der Stadtbibliothek im Zeughaus in der Ulmenstraße 15. Der Vortrag wird auf Deutsch gehalten, das Gespräch wird gegebenenfalls übersetzt.
Der Eintritt ist frei.

Highslide JS
Die Umayyaden-Moschee in Aleppo
Highslide JS
Tamim Alhameed (links) und Salih Alabdoun

29.09.2016 
Quelle: Stadtbibliohek Wismar