Bildimpressionen
Head Bild Bürger

Unternavigationspunkte

Sie sind hier: Startseite

Inhalt






Der Altstadtbeirat Wismar lädt herzlich zum Sommerfest anlässlich des 15. Altstadtforums unter dem Motto: „Suchen-Finden-Gestalten“ am 20. Juli 2016 um 17:30 Uhr am „Treff im Lindengarten“, kurz TiL ein.

Hier haben Interessierte die Möglichkeit, sich über die Arbeit des Altstadtbeirats und der geförderten Projekte und Initiativen zu informieren. Alle 2 Jahre wird auf dem Forum auch der Altstadtbeirat gewählt, zuletzt 2015. Während des Forums werden aber auch weitere wichtige und interessante Themen rund um das Leben in der Altstadt besprochen.

Haben Sie eine Projektidee die in der Altstadt umgesetzt werden sollte, dann können Sie diese gern präsentieren. Des Weiteren wird sich das Kinder- und Jugendparlament vorstellen und Lars Maue wird sein Theaterprojekt „Die Räuber“ modifiziert performen.

Anschließend können sich alle auf dem Sommerfest beim gemütlichen beisammen sein mit Leckereien vom Grill und Getränken in einer Gesprächsrunde austauschen.

Der Altstadtbeirat ist ein von Bewohnern gewähltes Gremium zur Vergabe von Mitteln des Verfügungsfonds für die Altstadt Wismar im Rahmen des Bund-Länder - Städtebauförderungsprogramms „Soziale Stadt“. Im Jahr 1999 als weiteres Instrument der Städtebauförderung durch den Bund ins Leben gerufen, zur Unterstützung von Stadtteilen mit besonderem Entwicklungsbedarf. Die bisherigen Ergebnisse zeigen, dass das Programm „Soziale Stadt“ mehr ist als eine Investition in die bauliche Aufwertung. Es ist auch eine Förderung des sozialen Miteinanders im Quartier. Basis des Programms ist ein integrierter Ansatz, welcher neben der Aufwertung öffentlicher Gebäude und des öffentlichen Raumes auch die soziale und kulturelle Infrastruktur mit einbezieht.

Ziel ist es die einzelnen Strukturen und Netzwerke so zu verfestigen, das auch nach Ende der Förderung ihre Stabilität im Stadtteil gewährleistet ist. Gerade Verfügungsfonds spielen für die Umsetzung kleinerer lokaler Maßnahmen eine bedeutende Rolle. Mit Verfügungsfonds stehen jährlich 10 tausend €, für den direkten lokalen Einsatz, zeitnah und unbürokratisch zur Verfügung.

Seit dem Jahr 2002 konnten über diesen Weg bisher ca. 200 Projekte gefördert werden. Beispielhaft ist hier die „Offene Werkstatt KASO“, die Projekte „Lesegärten“, „Stolpersteine“ oder auch Straßenfeste zu nennen. Dies zeigt die Bedeutung des Altstadtbeirates als Programmbegleiter der „Sozialen Stadt“.

Die Moderation erfolgt durch das Quartiersmanagement der DSK Wismar.


06.07.2016 
Quelle: TiL