Bildimpressionen
Head Bild Bürger

Unternavigationspunkte

Sie sind hier: Startseite

Inhalt

Flagge der Hansestadt Wismar © Hansestadt Wismar

Ausbildung zur Kauffrau bzw. zum Kaufmann für Tourismus und Freizeit
Ausbildungsbeginn: 01. September 2017

 

Folgende Voraussetzungen sollten Sie mitbringen:
  • guter Realschulabschluss

  • gute Deutschkenntnisse

  • gute Englischkenntnisse

  • gute Regionalkenntnisse

  • Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit, Kreativität

  • Kommunikationsfähigkeit, Kontaktfreudigkeit

  • Flexibilität bzgl. des Einsatzes an Wochenenden und Feiertagen

  • kunden- und dienstleistungsorientiertes Auftreten

Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre.

Kaufleute für Freizeit und Tourismus entwickeln, vermitteln und verkaufen touristische Produkte und Dienstleistungen, koordinieren regionale und lokale touristische Angebote nach Kundenwünschen, informieren zielgruppenspezifisch über touristische Leistungen und Attraktionen, beraten und betreuen Touristen (bei Bedarf auch in einer Fremdsprache), wirken bei der Entwicklung und Umsetzung von Marketingmaßnahmen mit und gewährleisten deren kaufmännische Steuerung und Kontrolle, arbeiten mit lokalen und regionalen Tourismusakteuren zusammen, tragen zur Entwicklung der Servicequalität und Einhaltung von Umweltstandards bei und bedienen sich modernster Informations- und Kommunikationstechnologien.

Die Berufsschule für diese Ausbildung befindet sich in Schwerin.

Die Hansestadt Wismar ist bestrebt, auf diesem Wege qualifizierte Nachwuchskräfte zu gewinnen. Auszubildenden, die ihre Ausbildung mit einem mindestens guten Ergebnis abschließen, wird - vorbehaltlich ihrer Bewährung und des Vorhandenseins besetzbarer Planstellen – im Rahmen interner Ausschreibungsverfahren die Übernahme in ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis ermöglicht.

 

Bewerbungen per E-Mail sind ausdrücklich erwünscht. Bei schriftlicher Bewerbung reichen Sie Ihre Unterlagen bitte ohne Mappe, Folien oder Ähnliches ein. Eine Rücksendung der Unterlagen erfolgt grundsätzlich nicht. Sofern Ihnen eine schriftliche Absage zugeht, werden Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum Ablauf der 2-Monatsfrist gemäß § 15 Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz aufbewahrt und anschließend vernichtet. Auf Wunsch können die Bewerbungsunterlagen zugesandt werden, wenn ein ausreichend frankierter Briefumschlag beigefügt wurde. Eingangsbestätigungen werden nur in digitaler Form versendet, wenn Sie eine E-Mail-Adresse angegeben haben.

 

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Unterlagen (u.a. die letzten beiden schulischen Zeugnisse, Abiturienten bitte auch das 10. Klasse-Zeugnis) bis zum

14.10.2016

 

an folgende E-Mail-Adresse: Bsvoboda@wismar.de

alternativ an folgende Anschrift:

Hansestadt Wismar

Der Bürgermeister

Amt für Zentrale Dienste

Kennziffer: 25/2016 Kauffrau/ Kaufmann für Tourismus und Freizeit

PF 12 45

23952 Wismar

 

Auskunft erteilt


Frau Birte Svoboda
Sachbearbeiterin Aus- und Fortbildung
Rathaus, Am Markt 1
23966 Wismar Adresse über Google Maps anzeigen


 

Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungs- und Reisekosten werden nicht erstattet.

 


Logo der Hansestadt Wismar © Presse, Hansestadt Wismar

18.05.2016 
Quelle: Amt für Zentrale Dienste, Personalangelegenheiten