Bildimpressionen
Head Bild Bürger

Unternavigationspunkte

Sie sind hier: Startseite

Inhalt

Bauleitplanungen der Hansestadt Wismar

Betrifft:

Bebauungsplan Nr. 79/11 – 2 „Wohngebiet Lenensruher Weg/Ost - Bereich Schule“

Hier:

Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB)

 

Der Bereich des Bebauungsplanes wird wie folgt begrenzt:

im Norden:

durch das Gewerbegebiet an der Kanalstraße

im Osten:

durch den Bahndamm der Strecke Wismar-Schwerin sowie durch die geplante Lärmschutzwall-/wandkombination

im Süden:

durch die Flächen des Wohngebietes innerhalb des in Aufstellung befindlichen Bebauungsplanes Nr. 79/11-1

im Westen:

durch den Lenensruher Weg

Vergrößerung
Die Planbereichsgrenzen sind dem abgedruckten Plan zu entnehmen. Das Plangebiet ist schraffiert dargestellt.

Der zur frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 1 BauGB bestimmte Vorentwurf des Bebauungsplanes Nr. 79/11 - 2 „Wohngebiet Lenensruher Weg/Ost - Bereich Schule“ liegt in der Zeit vom 02. Mai 2016 bis einschließlich 06. Juni 2016 werktags, außer sonnabends, während der Dienststunden Montag bis Mittwoch von 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr und 13.00 Uhr bis 15.30 Uhr, Donnerstag von 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr und von 13.00 Uhr bis 17.30 Uhr und Freitag von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr sowie nach vorheriger Vereinbarung zu anderen Zeiten im Bauamt der Hansestadt Wismar, Abt. Planung, Kopenhagener Straße 1, 2.OG, öffentlich zur Einsichtnahme aus.

Während der vorgenannten Frist wird Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung gegeben.

Zusätzlich zur öffentlichen Auslegung der Planunterlagen im Bauamt sind diese zeitgleich auf der Homepage der Hansestadt Wismar unter http://www.wismar.de/Bürger/Aktuelles/Öffentliche_Auslegungen/einsehbar.

Des Weiteren findet am Donnerstag, den 12. Mai 2016, um 15.00 Uhr im Bauamt der Hansestadt Wismar, Abt. Planung, Kopenhagener Straße 1, Raum 234 ein Informationsgespräch statt, in dem über Ziele und Zwecke der Planung informiert wird.

Hansestadt Wismar - Der Bürgermeister
Bauamt, Abt. Planung

23.04.2016 
Quelle: Bauamt, Abt. Planung