Bildimpressionen
Head Bild Bürger

Unternavigationspunkte

Sie sind hier: Startseite

Inhalt

Ausschüsse der Bürgerschaft




  • Hauptausschuss
    10 Mitglieder, 10 Stellvertreter
  • Ausschuss für Gesundheit und Soziales
    9 Mitglieder, 17 Strellvertreter
  • Ausschuss für Kultur, Sport und Bildung
    9 Mitglieder, 17 Strellvertreter
  • Bauausschuss
    9 Mitglieder, 16 Stellvertreter
  • Verwaltungsausschuss
    9 Mitglieder, 15 Stellvertreter
  • Ausschuss für Wirtschaft und kommunale Betriebe
    9 Mitglieder, 16 Stellvertreter
  • Ausschuss für Finanzen und Liegenschaften
    9 Mitglieder, 16 Stellvertreter
  • Sanierungsausschuss
    7 Mitglieder, 9 Stellvertreter
  • Rechnungsprüfungsausschuss
    7 Mitglieder, 12 Stellvertreter (nicht öffentlich)
  • Betriebsausschuss für den EVB
    7 Mitglieder, 12 Stellvertreter



Die Mehrzahl der Ausschüsse sind beratend tätig. Sie geben Empfehlungen an die beschließenden Gremien (Bürgerschaft und Hauptausschuss) sowie an den Bürgermeister, für Entscheidungen, die sie entsprechend der in der Hauptsatzung festgesetzten Wertgrenzen trifft. Auf Vorschlag der Fraktionen arbeiten im Ausschuss für Kultur, Sport und Bildung, im Ausschuss für Gesundheit und Soziales, im Bauausschuss, im Verwaltungsausschuss, im Ausschuss für Wirtschaft und kommunale Betriebe, im Finanz- und Liegenschaftsausschuss und im Kinder- und Jugendhilfeausschuss sachkundige Einwohner mit. Die sachkundigen Einwohner werden von der Bürgerschaft gewählt. Sie haben in den Ausschüssen die gleichen Rechte und Pflichten wie die Bürgerschaftsmitglieder. Die Kompetenzen der Ausschüsse sind in der Hauptsatzung der Hansestadt Wismar festgelegt. (Veröffentlicht im Stadtanzeiger im Wortlaut der 4. Änderungssatzung am 18.12.1999.) Die Sitzungen der Ausschüsse sind in der Regel öffentlich. Personal- und Grundstücksangelegenheiten sowie die Vergabe von Aufträgen werden entsprechend der Kommunalverfassung für das Land M-V in nicht öffentlicher Sitzung behandelt.










Quelle: Büro der Bürgerschaft