Bildimpressionen
Head Bild Bürger

Unternavigationspunkte

Sie sind hier: Startseite

Inhalt

Wege zur Backsteingotik - "Gebrannte Größe - Bauten der Macht"



St. Marien zu Wismar - die Ausstellung - Gebrannte Größe - Bauten der Macht"


Hoch, stolz, mächtig und vom Lande oder Meer schon von weitem sichtbar, erheben sich die Wismarer Kirchen St. Nikolai, St. Marien und St. Georgen.
Am Beispiel von St. Marien erlebt der Besucher Techniken des gotischen Backsteinbaus und des mittelalterlichen Handwerks:
Es herrscht geschäftiges Treiben auf der Baustelle von St. Marien. Ziegel werden geformt und getrocknet. Aus dem Baugrund wachsen die Mauern und Pfeiler des Langhauses empor. Ein Tretrad zeigt, wie die Arbeiter die Steine in die Schwindel erregende Höhe der fliegenden Baugerüste wuchteten. Wer organisierte eine so umfangreiche Großbaustelle? Wie wurde sie finanziert? Welche Handwerker waren am Bau beteiligt? Wie wurde die Kirche im Inneren ausgestattet?

Höhepunkt der Ausstellung ist eine 3-D-Filmpräsentation,


die alle gezeigten Ausstellungsstücke in den Handlungsablauf einbezieht. Sie nimmt den Besucher mit auf eine zutiefst beeindruckende Reise in die Vergangenheit. Er ist dabei, wenn die Marienkirche virtuell entsteht, von der Vermessung des Bauplatzes bis zur Herstellung der Backsteine, vom Bau der Gerüste bis zum Mauern der Gewölbe. Der Besucher ist so nah am Geschehen, dass er fast selbst Hand anlegen könnte. Ehrfürchtig und erfüllt verlässt er die Baustelle und sieht die gotischen Bauwerke der Stadt mit neuen Augen.

 

3-D-Filmpräsentation