Bildimpressionen
Head Bild Bürger

Unternavigationspunkte

Sie sind hier: Startseite

Inhalt

Bebauungsplanung


Der Bebauungsplan gibt Auskunft darüber, in welcher Weise ein Grundstück bebaubar ist. Eine besondere Form des Bebauungsplanes ist der "Vorhaben- und Erschließungsplan" (vorhabenbezogener Bebauungsplan).
Sie finden beispielsweise Festsetzungen zu Art und Maß der baulichen Nutzung, der Anzahl der Geschosse und der zulässigen Dachform.
Beachten Sie aber, dass es nicht für jedes Baugebiet einen Bebauungsplan gibt. Hat die Hansestadt Wismar für das Gebiet, in welchem Ihr Grundstück liegt, keinen Bebauungsplan aufgestellt, muss sich das geplante Vorhaben in die Eigenart der Gebäude der näheren Umgebung einfügen. Liegt Ihr Grundstück im Außenbereich, kommt eine Bebauung regelmäßig nicht in Betracht.


Hier finden Sie Informationen über rechtskräftige Bebauungspläne sowie über Bauleitpläne, die sich im Aufstellungsverfahren befinden. Informieren sie sich über Planinhalte und darüber, wie Sie sich am Planverfahren beteiligen können.

Verlauf eines Bebauungsplanverfahren

  1. Aufstellungsbeschluss
  2. Frühzeitige Beteiligung der Behörden
  3. Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit
  4. Beteiligung der Behörden und Abstimmung mit den Nachbargemeinden
  5. Öffentliche Auslegung
  6. Prüfung und Entscheidung über Anregungen (Abwägung)
  7. Satzungsbeschluss
  8. Genehmigung / Rechtskraft


Bebauungspläne



Übersicht der rechtskräftigen Bebauungspläne

Übersicht der rechtskräftigen Vorhaben- und Erschließungspläne


  • Übersicht B-Plan (vereinfachte Plandarstellung einschließlich Parameter)
  • Satzung (Gesamtplan: Planzeichnung, Text, Verfahrensleiste)
  • Planzeichnung Teil A
  • Textliche Festsetzungen Teil B
  • Begründung (einschließlich Umweltbericht)
  • Laufende Verfahren zur Aufstellung eines Bebauungsplanes
  • Geltungsbereich Plangebiet (werden im Stadtanzeiger veröffentlicht)
  • Planungsziele
  • Stand des Planverfahrens