Bildimpressionen
Head Bild Bürger

Unternavigationspunkte

Sie sind hier: Startseite

Inhalt

Der Verein Eisenbahnfreunde Wismar e.V. stellt sich vor:
Ein weiteres Zeugnis Wismarer Industriegeschichte retteten die Eisenbahnfreunde Wismar e.V. jetzt vor der drohenden Verschrottung, einen 1936 von der Waggonfabrik Wismar für die ehemaligen Franzburger Kreisbahnen (FKB) gebauten, schmalspurigen Güterwagen. Diese meterspurige Kleinbahn (später zur Deutschen Reichsbahn gehörend) verband ab 1894 bis zur endgültigen Stillegung 1971 die Städte Stralsund, Barth und (Ribnitz-)Damgarten miteinander.
Seine Erhaltung und Restaurierung in Wismar ergänzt die von den Eisenbahnfreunden Wismar begonnene Sammlung von Produkten der Waggonfabrik Wismar um ein markantes Stück und wird zusammen mit dem bereits in Restaurierung befindlichen Wismarer Schienenbus VT 133 010 sowie dem im Eigentum der Hansestadt Wismar befindlichen Straßenbahntriebwagen Tw 31 (zu besichtigen in der Technikausstellung des Technischen Landesmuseums im Glashaus auf dem Landesgartenschaugelände) von der durch die Waggonfabrik Wismar wesentlich mitgeprägten Industriegeschichte Wismars Zeugnis ablegen.
Der Verein ist ständig bemüht, die Sammlung Wismarer Fahrzeuge weiter auszubauen.
Aber auch die sonstige Wismarer Eisenbahngeschichte liegt den Eisenbahnfreunden am Herzen. Seit 1848, dem Jahr, als vor mehr als 150 Jahren die Eisenbahn Wismar erreichte, hat die Eisenbahn in Wismar vielfältige Veränderungen erfahren. Weitere größere Umbauten stehen bevor, um die Wismarer Bahnanlagen – wieder einmal - den aktuellen betrieblichen Bedürfnissen anzupassen. Dabei drohen aber auch Gebäude und andere Zeugnisse der Wismarer Eisenbahngeschichte, z. B. aus der Zeit der Deutschen Reichsbahn, verloren zu gehen.
Wer mitmachen möchte, oder sich einfach nur für die Arbeit des Vereins interessiert ist herzlich willkommen, Kontakt aufzunehmen.

Ziele der Eisenbahnfreunde Wismar e.V.:

1. Dokumentation der früheren Waggonfabrik Wismar

Einer der Kernziele des Vereins ist die Erinnerung an die Waggonfabrik Wismar wach zu halten. Das berühmteste und bekannteste Produkt dieser Firma ist der "Wismarer Schienenbus" ("Ameisenbär"), der auch heute noch bei einige Museumsbahnen in Deutschland im Einsatz steht.

Hierzu wird der Wismarer Waggonfabrik ein dauerhaftes Denkmal gesetzt, in dem der Verein derzeit eine ständige Ausstellung und Dokumentation über diese aufbaut und der Öffentlichkeit präsentieren möchte.

Ein Schwerpunkt soll vor allem die Sammlung und Präsentation von Fahrzeugen aus Wismarer Produktion sein. Hierzu ist unserer Verein ständig auf der Suche nach Fahrzeugen aus der Produktion der Waggonfabrik Wismar.

All diese Zeugnisse über die Geschichte der Wismarer Waggonfabrik werden den Werdegang dieser Firma vom Anfang bis hin zum Ende aufzeigen und darstellen.

2. Sammlung von Eisenbahnfahrzeugen und Durchführung von Sonderfahrten

Schwerpunkte der Sammlung sollen Eisenbahnfahrzeuge sein die typisch für die Region Wismar und Westmecklenburgs waren. Hierzu zählen auch Fahrzeuge von Werkbahnen in Mecklenburg.

Dem Verein stehen derzeit mehrere Dieselloks und Waggons zur Verfügung an deren Aufarbeitung und Wartung ständig gearbeitet wird.