Bildimpressionen
Head Bild Bürger

Unternavigationspunkte

Sie sind hier: Startseite

Inhalt

Widmungsverfügung


Gemäß § 7 Absatz 1 des Straßen- und Wegegesetzes (StrWG) des Landes Mecklenburg-Vorpommern, in der Fassung vom 13. Januar 1993 (GS Mecklenburg-Vorpommern GL., Nr. 90-1) werden nachstehende Verkehrsflächen nach § 3 StrWG für den öffentlichen Verkehr gewidmet:


1. Die Widmung erstreckt sich auf nachstehende Straßen


„ Zum Magazin“, „ Zum Dock“, „Hallenstraße“ , „Verbindungsweg“ , „Holzdamm und „Am Westhafen“ im Gewerbegebiet West der Gemarkung Wismar, Flur 1, mit folgenden Flurstücken. 
„Zum Magazin“ ( Flurstück 3506/166, 3606/167 ) „Zum Dock“ ( Flurstück 3506/164, 3506/183, 3506/147), „Hallenstraße“ ( Flurstücke 3506/72, 3506/175 ), „Verbindungsweg“( Flurstück 3569/12, 3506/170), „Holzdamm“ ( Flurstück 3506/177, 3506/158, 3506/156, 3506/154) und „Am Westhafen“ ( Flurstück 3506/173, 3506/136, 3506/141, 3506/149).

Die erstmalige Einstufung erfolgt gemäß § 3 Absatz 3 Ziffer a  StrWG für Mecklenburg- Vorpommern als Gemeindestraße – Ortsstraße.



2. Die Widmung erstreckt sich auf


die „Heinrich-Mann-Straße“ und den angrenzenden Fußweg im Wohnpark „ Am Lenensruher Weg“  der Gemarkung Wismar, Flur 1, mit folgenden Flurstücken. „Heinrich-Mann-Straße“ mit angrenzendem Fußweg ( Flurstück 2332/33 und 2332/ 30 ).
 
Die erstmalige Einstufung der o.g. Straßen erfolgt gemäß § 3 Absatz 3 Ziffer a  StrWG für Mecklenburg- Vorpommern als Gemeindestraße – Ortsstraße.
Die Zweckbestimmung des angrenzendem Fußweges wird auf den Fußgänger und Radfahrer beschränkt.


3. Die Widmung erstreckt sich auf


den„ Irisweg“ im Bereich der Eigenheimsiedlung Dammhusen -Süd „Gartenstadt“ der Gemarkung Wismar, Flur 1, mit folgendem Flurstück. 
„Irisweg“ ( Flurstück 2786/110 ).
Die erstmalige Einstufung der o.g. Straßen erfolgt gemäß § 3 Absatz 3 Ziffer a  StrWG für Mecklenburg- Vorpommern als Gemeindestraßen - Ortsstraßen.


4. Die Widmung erstreckt sich auf den die Straße


„Lübsche Burg“ einschließlich Verbindungsweg  und die Straße „ Zum Festplatz“ einschließlich Umfahrung  im Bereich des Wohn-, Misch- und Gewerbegebiet „Lübsche Burg“ der Gemarkung Wismar, Flur 1, mit folgenden Flurstücken. 
„Lübsche Burg“ einschließlich Verbindungsweg ( Flurstück 3000/ 69 sowie Teilfläche aus den Flurstücken 3000/61, 3000/ 62 und 3000/ 41. 
„Zum Festplatz“ einschließlich Umfahrung ( Flurstück 3000/67, 3000/35, 3051/ 7, 3007/20, 3052/2, 3000/33, 3000/37, 3000/38  sowie einer Teilfläche aus dem Flurstück 3000/ 19.



Die erstmalige Einstufung der o.g. Straßen erfolgt gemäß § 3 Absatz 3 Ziffer a  StrWG für Mecklenburg- Vorpommern als Gemeindestraßen - Ortsstraßen.
Die Zweckbestimmung des Verbindungsweges wird auf den Fußgänger und Radfahrer beschränkt.



Gegen diese Verfügungen kann gemäß § 70 der Verwaltungsgerichtsordnung innerhalb eines Monats nach dem Tage der Veröffentlichung Widerspruch erhoben werden. Der Widerspruch ist schriftlich oder zur Niederschrift bei der Hansestadt Wismar - Der Bürgermeister -, Bauamt,Abt. Bauausführung und Genehmigung, Kopenhagener Straße 1, 23966 Wismar einzulegen.


Wismar, den 01. 07. 2009 

Dr. Rosemarie Wilcken
Bürgermeisterin der Hansestadt Wismar




















01.08.2009 
Quelle: Stadtanzeiger 13/2009