Bildimpressionen
Head Bild Bürger

Unternavigationspunkte

Sie sind hier: Startseite

Inhalt

Behördliche bzw. öffentlich-rechtliche Namensänderung

Zuständigkeit:


Behördliche bzw. öffentlich-rechtliche Namensänderung
Hansestadt Wismar
Standesamt
Ansprechpartner: Frau Anderson
Postfach 1245
23952 Wismar Adresse über Google Maps anzeigen


Ansprechpartner/-innen:


Frau Birgit Anderson
Standesbeamtin
Rathaus, Am Markt 1
23966 Wismar Adresse über Google Maps anzeigen




Informationen


Die Namensänderung, die sowohl Vornamen als auch Nachnamen betreffen kann, hat immer Ausnahmecharakter, es muss ein wichtiger Grund vorliegen.

Mögliche Gründe werden durch das Namensänderungsgesetz vorgegeben, beispielsweise bei Problemen mit (die Aufzählung ist nicht vollständig):

  • Sammelnamen sind Familiennamen mit Verwechslungsgefahr (beispielsweise Maier, Müller, Schmidt);
  • Familiennamen, die anstößig oder lächerlich klingen oder die zu unangemessenen oder frivolen Wortspielen Anlass geben;
  • Schwierigkeiten in Schreibweise und Aussprache, die über das Normalmaß hinausgehende Behinderungen zeitigen;
  • Probleme durch abweichende Schreibweisen von Familiennamen mit "ss" oder "ß" oder von Familiennamen mit Umlauten wie "ae", "oe" usw., die zu erheblichen Behinderungen führen.

Bei einer behördlichen Namensänderung ist eine Einzelfallberatung und ein Antrag bei der Namensänderungsbehörde des aktuellen Wohnsitzes unumgänglich. Über die Genehmigung oder Ablehnung des Antrages wird ein amtlicher Bescheid erstellt.

Die Gebühr für behördliche Namensänderung ist stark vom Aufwand abhängig und beträgt bis 1022 Euro.
Notwendige Unterlagen (nicht vollständig)

  • Antragsvordruck
  • Bundespersonalausweis oder Reisepass, eventuell Nachweis deutscher Staatsangehörigkeit
  • Aufenthaltsbescheinigung der letzten 5 Jahre
  • Beglaubigte Ablichtung aus dem Geburtenbuch, eventuell Heiratsbuch
  • Erweitertes Führungszeugnis ab 14 Jahre
  • Einkommensnachweise





Urkundenservice


Sie können Urkunden zu unseren Öffnungszeiten persönlich beantragen. Bitte bringen Sie dazu Ihren gültigen Personalausweis oder Reisepass mit.

Um Ihnen Zeit und Wege zu sparen, bieten wir Ihnen auch die Möglichkeit, Urkunden zu bestellen.


Fügen Sie der Bestellung bitte einen Nachweis Ihrer Berechtigung zum Erhalt der Urkunde bei (Kopie des Personalausweises oder der alten Urkunde).


Bestellung per Post oder als E-Mail-Anhang


Rufen Sie den Vordruck im PDF-Format auf, den Sie am Bildschirm ausfüllen und dann ausdrucken können. Bitte unterschreiben Sie den ausgefüllten Vordruck und übersenden Sie uns Ihre Urkundenbestellung .

  Standesamt - Urkundenbestellung [PDF: 25 KB]


Bestellung per E-Mail


Sie können auch per E-Mail Urkunden bestellen: standesamt@wismar.de


Gebühren


Bitte überweisen Sie im Anschluss an Ihre Bestellung die anfallenden Gebühren.

Gebührenübersicht

Sobald der Betrag unserem Konto gutgeschrieben wurde, übersenden wir Ihnen die angeforderten Dokumente.
Teilen Sie uns per E-Mail Ihre Anschrift mit und das Überweisungsdatum.



Bankvervbindung:

Zahlungsempfänger:   Hansestadt Wismar

IBAN :                          DE07 1304 0000 0356 1610 00

BIC:                             COBADEFFXXX

Bank:                           Commerzbank AG

Verwendungszweck: 00063002-911-0000, Name



Öffnungszeiten - Standesamt -


Montag
8.30 - 12.00 Uhr
Dienstag
08.30 - 12.00 Uhr
14.00 - 15.30 Uhr
Mittwoch
geschlossen
Donnerstag
08.30 - 12.00 Uhr
14.00 - 17.30 Uhr
Freitag
geöffnet für Eheschließungen
16.05.2014 
Quelle: Standesamt Wismar