Hilfsnavigation
Quickmenu
Volltextsuche
Seiteninhalt

Bauvorhaben: Zugang zur Altstadt Dr.-Leber-Straße/ Turmstraße

Die Hansestadt Wismar plant den Ausbau des Zugangs zur Altstadt zwischen Dr.-Leber-Straße und Turmstraße im östlichen Altstadtrandbereich.
Bestandteil der Baumaßnahme ist die Anpassung der Asphalt-Zufahrtstraße zu den bestehenden Parkplatzanlagen ausgehend von der Dr.-Leber-Straße sowie in deren Verlängerung die Herstellung einer Fußgänger-Promenade als Altstadtzugang in Richtung Bergstraße/Turmstraße.
Die Bauausführung beinhaltet die Verkehrsflächen mit den zugehörigen Entwässerungs- und Beleuchtungsanlagen sowie Aufenthaltsbereiche mit Stadtmöblierungselementen, Begleitgrün und einem Spielpunkt.

Die Bauzeit wird sich von Mitte August 2017 bis zum Jahresende 2017 erstrecken.

Die Bauarbeiten werden in 2 Bauabschnitten ausgeführt. Im 1. Bauabschnitt wird die bestehende Asphalt-Zufahrtstraße an die neuen Fahrbahnquerschnitte angepasst sowie die vorhandenen Reisebus-Stellplätze im nordöstlichen Parkplatzbereich um 4 weitere Busstellplätze erweitert.

Die gesamte Busstellplatzanlage einschließlich Zufahrt von der Dr.-Leber-Straße wird für diesen Zeitraum gesperrt. Die Parkplatzzufahrt und –abfahrt zum/vom neuen Pflaster-Parkplatz bleibt von der Dr.-Leber-Straße angebunden und wird über einen kurzen Baustraßen-abschnitt geführt.

Der bestehende Sandparkplatz ist für die Bauzeit des 1. Bauabschnittes nur über die Zufahrt über den Turner Weg/Schatterau/Turmstraße erreichbar.

Nach Fertigstellung des 1. Bauabschnittes werden die Tiefbauarbeiten mit der Herstellung der Pflasterpromenade zur Turmstraße als 2. Bauabschnitt unmittelbar fortgesetzt. Auch hier sind Einschränkungen für die Erreichbarkeit der Parkplatzanlagen temporär notwendig.

Der Fußgängerverkehr im Baubereich wird ständig aufrechterhalten. Durch Bauzäune, Absperrungen und Beschilderungen erfolgt eine ausreichende Sicherung der Baustelle.
Nach dem Abschluss der Maßnahme hat dieser Bereich gesamtheitlich eine erhebliche Aufwertung hinsichtlich Verkehrssicherheit und Aufenthaltsqualität erfahren.
Die Baukosten für die Baumaßnahme werden circa 390.000,00 Euro betragen, wovon ein Teil durch Fördermittel bezuschusst wird.
Die Bauverwaltung bittet alle Anwohner und Fahrzeugführer um Verständnis für die notwendigen Einschränkungen und um erhöhte Vorsicht.

Dokument anzeigen: Übersichtslageplan
PDF, 271 KB
20.07.2017 
Quelle: Bauamt, Abt. Planung