Hilfsnavigation
Quickmenu
Volltextsuche
Seiteninhalt

Gelungene Lesung in der Stadtbibliothek

Beate M. Kunze fesselte mehr als 100 Besucherinnen und Besucher

Mehr als 100 Zuhörer kamen auf Einladung der Stadtbibliothek und ihres Förderverein 735911234am 16. Mai 2017 in den Saal im Zeughaus, um sich eine Lesung mit Beate M. Kunze zu gönnen. Darunter waren viele, denen die Autorin von mittlerweile 9 Büchern bekannt war. Der Büchertisch war schon vor der Lesung umlagert und viele Autogramme wurden geschrieben. Besonders begehrt war ihr neues Buch „Ein bisschen leiser, ein bisschen weiser : für die im Herbst“, das auch Gegenstand der Lesung war.

Die Prosekenerin leitete den Abend ein und bat als erstes die Musikschülerinnen Pauline Winter und Charlotte Hunz auf den Blockflöten um Musik. Die von den einzelnen Stücken umrahmten Texte der Autorin gaben so ein harmonisches Ganzes, dass in der Pause und am Ende der Lesung der Büchertisch abgeräumt wurde.

Beate Kunze ist eine sensible Beobachterin, die ihre authentischen Berichte und Geschichten charmant ans Publikum bringt. Viele Besucherinnen fühlten sich an eigene Erlebnisse erinnert und auf unnachahmliche Weise ermuntert, auch neue Falten als gegeben zu begrüßen.
Als die letzte Widmung „Von Beate für Beate“ ins letzte Buch geschrieben war, ging ein besinnlicher und heiterer Abend zu Ende.

 

19.05.2017 
Quelle: Stadtbibliothek Wismar