Hilfsnavigation
Quickmenu
Volltextsuche
Seiteninhalt

Voraussetzungen für die Aufenthaltserlaubnis sind:

  • Sie erfüllen die Pass- und Visumpflicht.
  • Ihr Lebensunterhalt gilt als gesichert. Dafür gilt ein Betrag in Höhe von zwei Dritteln der Bezugsgröße im Sinne § 18 des Vierten Buches Sozialgesetzbuch als ausreichend. Das Bundesministerium des Innern gibt die Mindestbeträge für jedes Kalenderjahr jeweils zum 31. Dezember des Vorjahres im Bundesanzeiger bekannt.
  • Es liegt kein Ausweisungsgrund gegen Sie vor.
  • Ihr Aufenthalt gefährdet oder beeinträchtigt die Interessen der Bundesrepublik Deutschland nicht.
  • Sie sind Wissenschaftlerin oder Wissenschaftler und wollen an einer deutschen Forschungseinrichtung arbeiten.
  • Die Forschungseinrichtung ist durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) anerkannt.
  • Sie haben mit der Forschungseinrichtung eine Aufnahmevereinbarung abgeschlossen.
  • Es liegt eine Kostenübernahmeerklärung der Forschungseinrichtung vor.

Hinsichtlich der letzten Voraussetzung gibt es jedoch Ausnahmen, z.B., wenn die Tätigkeit der Forschungseinrichtung überwiegend aus öffentlichen Mitteln finanziert wird.