Hilfsnavigation
Quickmenu
Volltextsuche
Seiteninhalt

Weitere Ehrenbürgerschaften

Auch zu früheren Zeiten wurden Ehrenbürgerschaften verliehen.
Aus alten Ratsakten gehen z. B. folgende Ehrenbürgerschaften hervor:

21.06.1989
Karl-Heinz Kalusche

(1. Sektretär der SED-Kreisleitung, hat in der Wendezeit am 13.12.1989 die Ehrenbürgerschaft zurückgegeben)

23.04.1969
Herbert Fiegert 

von 1957 bis 1969 Wismars Oberbürgermeister, erhielt die Ehrenbürgerschaft als er in Rente ging

09.10.1903
Geheimrat Fortunat von Oertzen

Er hat sich bei den Verhandlungen zur endgültigen Rückkehr Wismars zum Land Mecklenburg (nach 155jähriger Zugehörigkeit zu Schweden) verdient gemacht.

01.04.1895
Fürst Otto von Bismarck

anläßlich seines 80. Geburtstages

06.12.1878
Erblandmarschall August Friedrich Ulrich von Lützow

13.02.1861
Oberstleutnant a.D. Ulrich Carl Adolph von Bassewitz

hat sich um die Begründung mildtätiger Stiftungen für Wismar verdient gemacht

09.03.1845
Christian Samuel Louis Frege

hat sich besonders für den Anschluß Wismars an das Eisenbahnnetz engagiert (Vorfahre von Prof. Gottlob Frege, dem Begründer der modernen Logik)

Quelle: Stadtarchiv der Hansestadt Wismar