Hilfsnavigation
Quickmenu
Volltextsuche
Seiteninhalt

Marita Meier-Koch

13.04.1988

Marita Meier-Koch (geb. Koch)  ist eine ehemalige Leichtathletin (DDR).

Sie gewann bei den Olympischen Spielen 1980 die Goldmedaille über 400 Meter und hält mit 47,60 Sekunden noch immer den Weltrekord über die 400 Meter.
Marita Meier-Koch ist am 18. Februar 1957 in Wismar geboren und machte ihre ersten sportlichen Schritte in der TSG Wismar.

Sie erhielt 1988 bei der feierlichen Ernennung im Wismarer Rathaus als Ehrengeschenk einen goldenen Ring mit der Eingravur "Ehrenbürger der Stadt Wismar".

Die Verleihung der Ehrenbürgerschaft war mit folgenden Rechten und Pflichten verbunden:

  • Als Ehrenbürgerin hat sie das Recht, mit ihrem Ehemann an gesellschaftlichen, sportlichen und kulturellen Veranstaltungen teilzunehmen.
  • Sie erhält ausgewählte Druckerzeugnisse über Wismar und
  • kann nach persönlicher Absprache die betrieblichen Bungalows jährlich nutzen.
  • Dafür verpflichtet sie sich, nach Absprache an Foren mit TZ-Sportlern und Sportlern der BSG teilzunehmen.