Hilfsnavigation
Quickmenu
Volltextsuche
Seiteninhalt

Sehenswerte Altstadt

111_Alter Schwede am Marktplatz © Hansestadt Wismar
Der „Alte Schwede“ wurde um 1380 erbaut. Im Mittelalter befanden sich im Erdgeschoss Wohn- und Geschäftsräume, darüber angeordnet Speicherböden. Erst 1878, als hier eine ... weiterlesen
049_Archidiakonat im Gothischen Viertel © Hansestadt WIsmar
Als ehemaliges Wohnhaus des Archidiakons wurde es um 1450 im Stil der norddeutschen Backsteingotik errichtet. Wie auch viele andere gotische Bauwerke rund um den Marienkirchturm ... weiterlesen
019_Fürstenhof, Altes Haus und Garten © Volster & Presse Wismar
Der Fürstenhof war der Sitz der mecklenburgischen Herzöge. Seine jetzige Gestalt setzt sich aus zwei fast rechtwinklig zueinander stehenden Flügeln zusammen. ... weiterlesen
073_Karstadt Stammhaus © Hansestadt Wismar
Der viergeschossige Jugendstilbau Krämerstraße / Ecke Lübsche Straße ist das Stammhaus der Karstadt AG. Rudolph Karstadt begründete hier 1881 mit nur einem ... weiterlesen
025_Herbstlicher Lindengarten © Volster & Presse Wismar
1815 entstand auf dem Gebiet der ehemaligen schwedischen Befestigungsanlage der aus Spenden finanzierte Lindengarten. Die alten Baumbestände und die vielen Bänke ... weiterlesen
006_Marktplatz © Pagels & Presse HWI
Der Marktplatz ist mit 10.000 m² Fläche einer der größten in Norddeutschland. Auf der Nordseite des Marktplatzes befindet sich das Rathaus. Im Jahre ... weiterlesen
027_Historische Wanddarstellung im Rathauskeller © Volster & Presse Wismar
Im Rathauskeller befindet sich die ständige Ausstellung „Wismar - Bilder einer Stadt“. Hier erfährt man Interessantes zur Stadtgeschichte. (Öffnungszeiten Dienstag-Samstag 10-16 Uhr, Tel.: ... weiterlesen
092_Schabbellhaus © Hansestadt Wismar
Das Schabbellhaus wurde 1569 bis 1571 nach Plänen des Utrechter Baumeisters Philipp Brandin als Brauhaus und Wohnhaus für den späteren Wismarer ... weiterlesen
Alternativbild
Seit 2002 gehören die Altstädte von Stralsund und Wismar zum Welterbe der UNESCO. Beide Städte repräsentieren idealtypisch entwickelte Stadtanlagen aus der ... weiterlesen
064_ Wasserkunst & Reuterhaus © Hansestadt Wismar
Die Wasserkunst wurde von 1580 bis 1602 nach den Plänen des niederländischen Baumeisters Philipp Brandin aus Utrecht im Stil der holländischen Renaissance ... weiterlesen
Zeughaus  © Volster & Presse HWI
Das Zeughaus gilt als eines der bedeutendsten barocken Zeugnisse schwedischer Militärarchitektur in Deutschland. 1700 wurde das alte durch ein neues ersetzt, nachdem ... weiterlesen
069_Restaurant Zum Weinberg  © Hansestadt Wismar
Das Gebäude, 1355 errichtet, wurde um das Jahr 1575 im Renaissancestil gestaltet und wurde nachweislich seit 1648 als Weinhandlung genutzt. Besonders sehenswert ist ... weiterlesen