Hilfsnavigation
Quickmenu
Volltextsuche
Seiteninhalt

Leihen von originalen Exponaten

Damit die historischen Originalobjekte aus den Sammlungen der Hansestadt Wismar für die Zukunft erhalten werden, sind bei einer Ausleihe einige Voraussetzungen zu erfüllen.

In den Ausstellungen führt während der Öffnungszeiten geschultes Personal Aufsicht. Nachts ist die Ausstellung durch eine Einbruchanlage gesichert. Die Ausstellungsräume sind mit Rauchmeldern und einer Brandmeldeanlage versehen. Der Versicherungsschutz der Leihgaben ist gewährleistet.

Die genauen konservatorischen Bedingungen werden für jedes Objekt im Rahmen des Leihverkehrs festgelegt.
Grundsätzlich gilt: Die durchschnittliche Temperatur in den Außenräumen beträgt 18-20 °C, die durchschnittliche relative Luftfeuchtigkeit 50-60 %. Regelmäßige Klimamessungen werden durchgeführt und dokumentiert.

In den Ausstellungen ist das Tageslicht weitgehend ausgeschlossen, die Beleuchtung lässt sich gegebenenfalls bis auf 50 Lux minimieren. Leihgaben werden gegebenenfalls in verschließbaren, staubdichten Vitrinen ausgestellt.

Eine Leihanfrage muss folgende Angaben enthalten:

  • Name, Anschrift, Telefonnummer und E-Mail-Adresse des Leihnehmers und des Ansprechpartners
  • Titel und Name des Unterzeichners eines Leihvertrages
  • Zweck der Ausleihe, Ort und Titel der Ausstellung
  • Ausstellungsdauer und gewünschte Leihdauer
  • Gewünschte Objekte mit Inventarnummer (falls vorhanden).

 

Eine Leihanfrage ist per Post, Fax oder E-Mail bis spätestens 6 Monate vor dem Ausleihtermin zu richten an:

Hansestadt Wismar, Stadtgeschichtliches Museum

Beguinenstraße 4

Telefon: 03841 2243-112
CSchubert@wismar.de

Bitte haben Sie Verständnis, wenn wir nicht alle Wünsche verwirklichen können. Wir sind stets bemüht, Anfragen weitestgehend zu erfüllen. Eine Ausleihe ist jedoch nicht in jedem Fall möglich.