Hilfsnavigation
Seiteninhalt

Interkulturelle Woche

Rückblick 2016

Ein Klang aus vielen Tönen

Am 16. September 2016 fand im Hof der Heilig-Geist-Kirche ein Fest der Kulturen mit viel Musik statt. Kinder und Erwachsene aus Afghanistan, dem Iran, Syrien, aus Eritrea, Deutschland und vielen anderen Ländern erzählten sich Geschichten, erlebten Musik bei gemeinsamen Speis und Trank.

 

Tag des Flüchtlings -  Menschenkette rund um den Marktplatz am 30. September 2016

Geschätzt 60 Millionen Menschen auf der Flucht, über 1 Million Menschen im Jahr 2015 nach Deutschland gekommen

Der Tag des Flüchtlings ist weltweit den Flüchtlingen und Asylsuchenden auf der ganzen Welt gewidmet, um ihre Hoffnungen und Sehnsüchte nach einem besseren Leben zu würdigen. Jeden Tag sind Familien dazu gezwungen, ihre Heimat zu verlassen und vor Kriegen zu fliehen. Menschen wie Sie und ich. Um der Gewalt zu entkommen, lassen sie alles hinter sich – alles, außer ihren Hoffnungen und Träumen für eine sichere Zukunft, für sich und ihre Familien. Ich denke, wir sind alle davon überzeugt, dass alle Flüchtlinge (vielmehr alle Menschen) ein Leben in Sicherheit verdienen.

 

Rosani Reis Konzert im Lokschuppen am 16. September 2016

Längst kein Geheimtipp mehr ist die Musik der charismatischen Sängerin Rosani Reis aus Brasilien. Mit spannenden Rhythmen und Harmonien, tiefsinnigen Texten, wunderschönen Melodien, Leidenschaft und Temperament führte sie ihr Publikum in ein intimes und mitreißendes Konzert – eine unvergessliche Reise in ihre Heimat Brasilien. Das Programm lag jenseits aller Klischees der brasilianischen Musik und war tief verwurzelt in der musikalischen Tradition Ihrer Heimatregion Minas Gerais.

Konzert mit Sedaa im Schloss Bothmer am 23. September 2016

Nach erfolgreich durchgeführten Konzerten in den vergangenen Jahren lud Sedaa in das historische Schloss Bothmer ein. Sedaa entführte musikalisch in die mongolische Steppe bis hin in den Orient. "Sedaa" bedeutet im Persischen "Stimme" und verbindet die traditionelle mongolische mit der orientalischen Musik zu einem ebenso ungewöhnlichen wie faszinierenden Ganzen.

Kontakt

Büro für Chancengleichheit
der Hansestadt Wismar
Postfach 1245
23952 Wismar
Karte anzeigen
Gleichstellungsbeauftragte
der Hansestadt Wismar
Rathaus, Am Markt 1
23966 Wismar
Karte anzeigen
Telefon: 03841 251-9032
Fax: 03841 251-9037
E-Mail oder Kontaktformular