Hilfsnavigation
Quickmenu
Volltextsuche
Seiteninhalt
  • Wie im Baugenehmigungsverfahren müssen die Bauunterlagen von einem bauvorlageberechtigtem Entwurfsverfasser angefertigt werden.
  • Die Unterlagen sind bei der Gemeinde einzureichen. Äußert sich die Gemeinde innerhalb eines Monats nicht oder erklärt sie schon vorher schriftlich, kein Genehmigungsverfahren zu verlangen, darf mit dem Bau begonnen werden.
  • Die Gemeinde kann aber auch entscheiden, dass sie das Bauvorhaben in das vereinfachte Baugenehmigungsverfahren überleitet. Damit wird das vereinfachte Baugenehmigungsverfahren in Gang gesetzt.

Auch die nach § 62 Landesbauordnung Mecklenburg-Vorpommern von der Baugenehmigungspflicht freigestellten Bauvorhaben müssen die öffentlich-rechtlichen Vorschriften einhalten. Die Verantwortung hierfür liegt allein bei der Bauherrin bzw. dem Bauherrn.