Hilfsnavigation
Quickmenu
Volltextsuche
Seiteninhalt

Wohngebäude, sonstige bauliche Anlagen, die keine Gebäude sind, Nebengebäude und Nebenanlagen zu vorgenannten Bauvorhaben können ohne Baugenehmigung errichtet werden, wenn

  1. sich das Vorhaben im Geltungsbereich eines Bebauungsplanes befindet,
  2. das Vorhaben den Festsetzungen des Bebauungsplanes nicht widerspricht oder die erforderlichen Befreiungen und Ausnahmen nach dem Baugesetzbuch erteilt worden sind,
  3. die Erschließung im Sinne des Baugesetzbuches gesichert ist und
  4. die Gemeinde nicht innerhalb eines Monats nach Eingang der vollständigen Bauvorlagen verlangt, dass das vereinfachte Baugenehmigungsverfahren durchgeführt werden soll oder sie die vorläufige Untersagung nach dem Baugesetzbuch beantragt hat.

Der Bauherr hat die nach der Bauvorlagenverordnung erforderlichen Unterlagen bei der Gemeinde einzureichen. Mit dem Bauvorhaben darf einen Monat nach Vorlage der erforderlichen Unterlagen bei der Gemeinde begonnen werden, es sei denn, die Gemeinde entscheidet, dass ein Baugenehmigungsverfahren durchgeführt werden soll.