Hilfsnavigation
Quickmenu
Volltextsuche
Seiteninhalt

Bei einer Adress- oder Namensänderung muss dies dem Rentenversicherungsträger schriftlich mitgeteilt werden. Dazu sind der alte Familienname (beziehungsweise Geburtsnamen) und die Versicherungsnummer anzugeben.

Wird bereits eine Rente bezogen, müssen Änderungen der Anschrift, des Namens sowie Änderungen der Bankverbindung dem Renten Service der Deutschen Post AG mitgeteilt werden, damit die Änderungen bei der Rentenauszahlung rechtzeitig berücksichtigt werden können. Genutzt werden kann dazu auch online der Renten Service der Deutschen Post AG.

Falls eine Hinterbliebenenrente bezogen wird, muss auch die Änderung des Familienstandes mitgeteilt werden.

Ein Umzug von den alten in die neuen Länder oder ins Ausland kann Auswirkungen auf die Rentenhöhe haben.