Hilfsnavigation
Quickmenu
Volltextsuche
Seiteninhalt

Erfolgt die Abwasserbeseitigung über öffentliche Abwasseranlagen, wenden Sie sich an Ihre jeweilige Gemeinde bzw. den zuständigen Abwasserzweckverband.

Soweit für gewerbliches Abwasser in einer Rechtsverordnung des Bundes Anforderungen für den Ort des Anfalls des Abwassers oder vor seiner Vermischung festgelegt sind, bedarf die Einleiten in öffentliche Abwasseranlagen zusätzlich der Genehmigung durch die zuständige Behörde (siehe hierzu Verfahren "Indirekteinleitung § 42 LWaG, §§ 58, 59 WHG").

Besteht keine öffentlichen Abwasserbeseitigung und auch keine Pflicht zur Überlassung an die Kommune: (siehe hierzu Verfahren "Wasserrechtliche Erlaubnis §§ 8, 9 WHG").