Hilfsnavigation
Quickmenu
Volltextsuche
Seiteninhalt

Gemäß § 9 der Weiterbildungslandesverordnung (WBLVO M-V) richtet sich die Dauer einer "per-se-Anerkennung" nach der zeitlichen Gültigkeit des Qualitätsmanagement-Zertifikats und ist auf höchstens fünf Jahre befristet.

Die erstmalige Anerkennung nach § 3 Abs. 2 WBLVO M-V ist auf drei Jahre befristet und kann jeweils um fünf Jahre verlängert werden. Der Antrag auf Verlängerung muss spätestens sechs Monate vor Ablauf  der Anerkennung gestellt werden (§ 7 Abs. 2 S. 3 WBLVO M-V).

Übergangsregelung (§ 11 WBLVO M-V)

Nach der Weiterbildungsanerkennungsverordnung vom 12. September 1995 (GVOBl. M-V S. 503) ausgestellte Anerkennungen gelten ohne förmliche Verlängerung bis zum Ablauf der Gültigkeit des ihnen zu Grunde gelegten Bescheids weiter.