Hilfsnavigation
Quickmenu
Volltextsuche
Seiteninhalt
  • Ein gültiges Reisedokument, welches noch mindestens drei Monate über die geplante Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein muss.
  • Unterlagen zum Nachweis ausreichender Mittel zur Bestreitung des Lebensunterhaltes für die Dauer des beabsichtigten Aufenthalts (z.B. Kontoauszüge oder Gehaltsabrechnungen neueren Datums). Ist der Nachweis einer eigenen Finanzierung nicht möglich, kann die Finanzierung durch Abgabe einer förmlichen Verpflichtungserklärung gemäß §§ 66, 68 des Aufenthaltsgesetzes durch eine dritte Person nachgewiesen werden.
  • Nachweis eines für die Dauer des geplanten Aufenthaltes gültigen und ausreichenden Krankenversicherungsschutzes.

Bitte erkundigen Sie sich bei der jeweils zuständigen Auslandsvertretung, welche speziellen Unterlagen für den vorgesehenen Aufenthaltstitel darüber hinaus erforderlich sind.