Hilfsnavigation
Quickmenu
Volltextsuche
Seiteninhalt

Wenn Sie eine Tätigkeit ausüben wollen, die nach dem Bundesberggesetz oder anderen Rechtsvorschriften Markscheidern vorbehalten ist, bedürfen Sie der Anerkennung als Markscheider durch die zuständige Landesbehörde. Die Anerkennung wird erst mit der Zustellung der Urkunde über die Anerkennung an den Antragsteller wirksam.

Um als Markscheider anerkannt zu werden, müssen Sie

  • die Befähigung für den höheren Staatsdienst im Markscheidefach,
  • die für die Tätigkeit eines Markscheiders erforderliche Zuverlässigkeit und
  • die für die Tätigkeit eines Markscheiders erforderliche körperliche und geistige Eignung mitbringen und
  • das 70. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.

Personen, die außerhalb der Bundesrepublik Deutschland eine Prüfung als Markscheider abgelegt haben, können als Markscheider anerkannt werden, wenn

  • die Ausbildung und Prüfung der Art und den Umfang der Ausbildung und Prüfung für den höheren Staatsdienst in der Bundesrepublik Deutschland entsprechen und
  • das Wirtschaftsministerium die Gleichstellung bestätigt.

Falls die Ausbildung und Prüfung nicht gleichwertig sind, kann die Anerkennung von der Ableistung einer ergänzenden Ausbildung und Ablegung einer Zusatzprüfung abhängig gemacht werden.

Die Anerkennung anderer Personen  zur Anfertigung sonstiger Unterlagen des Risswerkes kann nur betriebsbezogen erfolgen.