Hilfsnavigation
Quickmenu
Volltextsuche
Seiteninhalt

Der Beitrag wird jährlich durch die Künstlersozialabgabe-Verordnung festgesetzt. Als Bemessungsgrundlage für die Künstlersozialabgabe dienen alle Entgelte, die an einen selbstständigen Künstler oder Publizisten (als Gewerbetreibende, Einzelunternehmer, Personengesellschaft) für eine künstlerische oder publizistische Leistung im Verlauf eines Kalenderjahres gezahlt wurden.

Zu den abgabepflichtigen Entgelten gehören neben den Honoraren und Lizenzen, auch sämtliche Auslagen (z. B. Telefonkosten) und Nebenkosten (z. B. für Material), die dem Künstler vergütet werden.

Der Beitrag ist monatlich als Vorauszahlung zu leisten.