Hilfsnavigation
Quickmenu
Volltextsuche
Seiteninhalt

Wenn Sie gewerbsmäßig Schädlingsbekämpfung betreiben wollen, müssen Sie die Aufnahme Ihrer Tätigkeit beim zuständigen Gesundheitsamt anzeigen.  

Als Schädlingsbekämpfer oder Schädlingsbekämpferin müssen Sie ausrechend qualifiziert sein.

  • Hierzu ist ein Sachkundenachweis gemäß Anhang I, Nummer 3.4 der Gefahrstoffverordnung vom 26. November 2010 erforderlich.

Gleichermaßen anerkannt sind

  • Schädlingsbekämpfer oder Meister des Schädlingsbekämpferhandwerks nach dem bis zum 2. Oktober 1990 auf dem Gebiet des Landes Mecklenburg-Vorpommern gültigen Recht oder
  • geprüfte Schädlingsbekämpfer im Sinne
    - der Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Abschluss Geprüfter Schädlingsbekämpfer/in vom 19. März 1984 oder
    - der Verordnung über die berufliche Umschulung zum Geprüften Schädlingsbekämpfer/in vom 25. Februar 2000 oder
  • Personen, die in einem anderen Mitgliedstaat der Europäischen Gemeinschaft oder des Europäischen Wirtschaftsraums nachweislich eine vergleichbare Sachkunde erworben hat.