Hilfsnavigation
Quickmenu
Volltextsuche
Seiteninhalt

Wer Versuche an Wirbeltieren durchführen will, bedarf der Genehmigung des Versuchsvorhabens durch die zuständige Behörde.

Voraussetzungen

  • Der Versuch ist unerlässlich.
  • Der verantwortliche Leiter des Versuchsvorhabens und sein Stellvertreter besitzen die erforderliche fachliche Eignung, insbesondere hinsichtlich der Überwachung der Tierversuche und es dürfen keine Tatsachen vorliegen, aus denen sich Bedenken gegen ihre Zuverlässigkeit ergeben.
  • Die erforderlichen Anlagen, Geräte und anderen sachlichen Mittel sind vorhanden. Die personellen und organisatorischen Voraussetzungen für die Durchführung der Tierversuche einschließlich der Tätigkeit des Tierschutzbeauftragten müssen gegeben sein.
  • Die Anforderungen hinsichtlich der Unterbringung und Pflege einschließich der Betreuung der Tiere sowie ihre medizinische Versorgung müssen den Bedingungen des § 2 Tierschutzgesetz entsprechen.

Die Genehmigung wird befristet erteilt.