Hilfsnavigation
Quickmenu
Volltextsuche
Seiteninhalt

Die Prüfung wird mündlich abgelegt. Sie soll in der Regel mindestens 30 Minuten dauern, 60 Minuten aber nicht übersteigen. Die Prüfungen werden als Einzelprüfungen durchgeführt.

Falls Sie bereits einen Antrag auf Erlaubnis zum Waffenhandel gestellt haben, meldet Sie die betreffende Behörde unmittelbar beim Prüfungsausschuss an und teilt den Umfang der Prüfung mit. Sie werden dann direkt vom Prüfungsausschuss zur Prüfung eingeladen.

Der Prüfungsausschuss teilt Ihnen das Ergebnis Ihrer Prüfung unmittelbar mit. Ist es positiv, erhalten Sie ein Prüfungszeugnis. Eine Kopie dieses Prüfungszeugnisses müssen Sie der Behörde, die Ihren Antrag bearbeitet, zusenden.

Sollten Sie die Prüfung nicht bestehen, erhalten Sie darüber einen Bescheid. Der Prüfungsausschuss ist berechtigt, den Bescheid über das Nichtbestehen mit einer Sperrfrist bis zur nächsten Wiederholungsprüfung zu versehen.