Hilfsnavigation
Quickmenu
Volltextsuche
Seiteninhalt
  • das Arbeitsverhältnis des Beschäftigten muss in Mecklenburg-Vorpommern seinen Schwerpunkt haben und seit mindestens sechs Monaten bestehen
  • die Weiterbildungsveranstaltung muss nach BfG M-V anerkannt sein
  • der Anspruch auf Bildungsfreistellung ist bei dem Arbeitgeber mindestens sechs Wochen vor Beginn der Veranstaltung schriftlich geltend zu machen