Hilfsnavigation
Quickmenu
Volltextsuche
Seiteninhalt
  • Personalausweis, Reisepass des Antragstellers oder ein anerkanntes Passersatzpapier
  • gegebenenfalls schriftliche Vollmacht der antragsberechtigten Person
  • ausländische Sterbeurkunde mit Übersetzung und gegebenenfalls Legalisation beziehungsweise Apostille
  • Nachweise des Familienstandes der verstorbenen Person (z. B. Eheurkunde, Scheidungsurteil)
  • Geburtsurkunde der verstorbenen Person
  • bei Eingebürgerten, Asylberechtigten, Staatenlosen, heimatlosen Ausländern und ausländischen Flüchtlingen zusätzlich die Einbürgerungsurkunde beziehungsweise einen Nachweis über den Sonderstatus

Das Standesamt kann die Vorlage weiterer Urkunden verlangen, wenn dies zum Nachweis von Angaben erforderlich ist.