Hilfsnavigation
Quickmenu
Volltextsuche
Seiteninhalt

Nachweis des Eigentums oder der Verfügungsberechtigung über das Fahrzeug

Soll eine Vertretung die Außerbetriebsetzung des Fahrzeugs beantragen, muss dieser Person eine Vollmacht erteilt werden. Diese muss auch eine Einverständniserklärung enthalten, dass die Zulassungsbehörde die bevollmächtigte Person über rückständige Gebühren, Auslagen und Steuern informieren darf. Die Vertretung muss die Vollmacht vorlegen und sich ausweisen.