Hilfsnavigation
Quickmenu
Volltextsuche
Seiteninhalt

Folgende Unterlagen sind mitzubringen:

  • Personalausweis oder Reisepass mit aktueller Meldebestätigung
  • die Zulassungsbescheinigung Teil II beziehungsweise der Fahrzeugbrief
  • die Übereinstimmungsbescheinigung / COC-Bescheinigung (Nachweis, dass das Fahrzeug einem Typ entspricht, für den eine EG-Typgenehmigung vorliegt) oder
  • Datenbestätigung nach Muster 2d zu § 20 StVZO über die Beschaffenheit des Fahrzeugs (wenn der Zulassungsbehörde keine Typdaten zur Verfügung stehen, erhältlich beim Händler über dem Hersteller)
  • die Versicherungsbestätigung des Versicherungsunternehmens
  • gegebenenfalls Reservierungsbestätigung für das Wunschkennzeichen
  • die schriftliche Ermächtigung zum Einzug der Kraftfahrzeugsteuer von einem Konto der/des Fahrzeughalterin/-s oder eines Dritten bei einem Kreditinstitut

Bei Vertretung durch einen Dritten zusätzlich:

  • eine schriftliche Vollmacht für die Zulassung
  • die schriftliche Einverständniserklärung über die Mitteilung eventueller Kraftfahrzeugsteuerrückstände sowie
  • im Fall der Steuerpflicht die Erteilung einer schriftlichen Ermächtigung zum Einzug der Kraftfahrzeugsteuer von einem Konto der/des Fahrzeughalterin/-s oder eines Dritten bei einem Geldinstitut
  • der Personalausweis oder Reisepass mit aktueller Meldebestätigung des Bevollmächtigten

Bei Firmen ist darüber hinaus vorzulegen:

  • Bei Zulassung auf natürliche Personen zusätzlich die Gewerbeanmeldung
  • Bei Zulassung auf juristische Personen zusätzlich die Gewerbeanmeldung und der Handelsregisterauszug
  • Bei Zulassung auf eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) zusätzlich der Gesellschaftervertrag und die Erklärung der Vollmacht der zeichnungsberechtigten Personen laut Vertrag

Bei Zulassung auf Minderjährige sind zusätzlich eine schriftliche Vollmacht der Erziehungsberechtigten sowie deren Personalausweise vorzulegen.