Hilfsnavigation
Quickmenu
Volltextsuche
Seiteninhalt

 

Alleinerziehende und Elternpaare, die mit ihren unter 25 Jahren alten und unverheirateten Kindern in einem gemeinsamen Haushalt leben, können unter bestimmten Voraussetzungen Kinderzuschlag erhalten. Neben anderen Voraussetzungen müssen sie Anspruch auf Kindergeld haben sowie über Einkommen und Vermögen verfügen, das es ihnen ermöglicht, zwar ihren eigenen Unterhalt, nicht aber den ihrer Kinder zu decken.

Dies gilt nicht für Eltern mit Kindern, die nur Sozialhilfe, Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld beziehen und sonst kein Einkommen bzw. Vermögen haben.

Der höchstmögliche Kinderzuschlag beträgt für jedes im gemeinsamen Haushalt lebende Kind 140 Euro monatlich. Dieser Betrag kann sich ggf. durch eigenes Einkommen und/ oder Vermögen des Kindes mindern. Bei mehreren Kindern wird auf diese Weise erst der jeweilige individuelle Kinderzuschlagsbetrag ermittelt. Anschließend werden die einzelnen Beträge zu einem Gesamtkinderzuschlag zusammengerechnet.

Bezieher von Kinderzuschlag können zusätzlich auch Leistungen zur Bildung und Teilhabe für ihre Kinder erhalten. Diese Leistungen sind bei der zuständigen kommunalen Stelle zu beantragen, die auch weitere Auskünfte dazu erteilt.