Hilfsnavigation
Quickmenu
Volltextsuche
Seiteninhalt

Die örtlichen Träger der öffentlichen Jugendhilfe (Jugendämter) schließen mit dem Träger der Kindertageseinrichtung - im Einvernehmen mit der zuständigen Gemeinde - Vereinbarungen nach § 78 b - e SGB VIII oder vergleichbare Vereinbarungen ab. Darin wird festgelegt, welche Leistung und Qualität die Einrichtung erbringen wird und wie viel Geld sie dafür bekommt.

Die einzelnen Jugendämter haben hierfür jeweils eigene Verfahren erarbeitet. Träger von Kindertageseinrichtungen können die geltenden Regelungen bei den für sie zuständigen Jugendämtern erfragen.

Vertreter des Elternrates können an den Verhandlungen über die Leistung, das Entgelt und die Qualitätsentwicklung beratend teilnehmen.