Hilfsnavigation
Quickmenu
Volltextsuche
Seiteninhalt

Vertragliche Vereinbarungen

Die Ehegatten können von der gesetzlichen Regelung abweichende Vereinbarungen über den Versorgungsausgleich schließen. Sie können den Versorgungsausgleich auch ganz oder teilweise ausschließen. Auch während des Scheidungsverfahrens ist es noch möglich, den Versorgungsausgleich auszuschließen.

Die Vereinbarung über den Versorgungsausgleich muss einer Inhalts- und Ausübungskontrolle standhalten. Durch die Vereinbarung können Anrechte nur übertragen oder begründet werden, wenn die maßgeblichen Regelungen dies zulassen und die betroffenen Versorgungsträger zustimmen.

Eine Vereinbarung über den Versorgungsausgleich kann auch im Rahmen eines Ehevertrags abgeschlossen werden.


Hinweis: Eine Vereinbarung über den Versorgungsausgleich, die vor Rechtskraft der Entscheidung über den Wertausgleich bei der Scheidung geschlossen wird, muss notariell beurkundet werden.

Die Deutsche Rentenversicherung steht für Beratungen zur Verfügung und hält Informationsbroschüren bereit. Weitere Informationen bietet das Portal Deutsche Rentenversicherung und der Online-Auftritt "ihre-vorsorge" der Deutschen Rentenversicherung.